Joseph Ziegler (Bildhauer)

Aus WürzburgWiki
Wechseln zu: Navigation, Suche

Joseph Ziegler (* 1773 in Messelhausen bei Lauda-Königshofen; † 11. Oktober 1842 ebenda) war Bildhauer in Tauberfranken.

Leben und Wirken

Joseph war der erste Sohn von Johann Georg Ziegler und ging zweifelsohne bei seinem Vater in die Lehre. Er heiratete, bereits 40 Jahre alt, am 7. Februar 1813 die Häkerstochter Anna Margareta Schulz aus Markelsheim. [1] Seine gemeinsam mit seinem jüngeren Bruder Martin geschaffenen zahlreichen Bildstöcke, Haus- und Heiligenfiguren bewahrten bis zuletzt Merkmale - wenn auch in schematisierter Form - des längst verblühten Rokoko.

Werke im Landkreis Würzburg

Quellen und Literatur

  • Georg Menth: Die Bildhauerfamilie Auwera in Aub. Zu Leben und Werk der Bildhauer im 18. Jh. zwischen Main und Tauber. Aubanusverlag, Wolfratshausen 1978, S. 312 ff.

Einzelnachweise

  1. Pfarramt Messelhausen, Matr. 1708-90, 1778 vol. 204 und Bürgerliches Standesbuch 1800; 1813; 1832 fol. 19; 1842 fol 95; 1843 fol. 99