1816

Aus WürzburgWiki
Wechseln zu: Navigation, Suche

1796 << | 1806 | 1807 | 1808 | 1809 | 1810 | 1811 | 1812 | 1813 | 1814 | 1815 | 1816 | 1817 | 1818 | 1819 | 1820 | 1821 | 1822 | 1823 | 1824 | 1825 | 1826 | >> 1836

Ereignisse[Bearbeiten]

ohne konkretes Datum
  • Das Bayerische Judenedikt von 1813 tritt in Würzburg (mit der am 5. Dezember 1816 ausgestellten Verordnung für den Untermainkreis) in Kraft. Das Edikt verfügt die Aufhebung der jüdischen Gerichtsbarkeit und erlaubt Juden, Grundbesitz zu erwerben. Die Einschreibung in Matrikel (Listen) regelt die Erfassung wohnberechtigter Juden.
  • Gründung der ersten orthopädischen Heilanstalt im deutschen Sprachraum durch Johann Georg Heine. Benannt nach der ersten bayerischen Königin heißt es Karolinen-Institut.
  • Adam Joseph Onymus stiftet die Pfarrkirche St. Joseph in Oberdürrbach und das dazugehörige Pfarrhaus.

Geboren[Bearbeiten]

9. Februar
Der fränkische Maler Peter Geist wird in Volkach geboren.