Eisenbahnbrücke Veitshöchheimer Straße

Aus WürzburgWiki
Wechseln zu: Navigation, Suche

Die Eisenbahnbrücke Veitshöchheimer Straße befindet sich zwischen den Stadtbezirken Grombühl und Äußere Pleich.

Verkehrsbedeutung[Bearbeiten]

Auf der Eisenbahnbrücke der Bahnlinie Würzburg-Aschaffenburg überquert die westliche Einfahrt des Hauptbahnhofes heute die vierspurige Veitshöchheimer Straße.

Geschichte[Bearbeiten]

Vor dem Bau der Nordtangente war das Brückenbauwerk eine genietete Stahlkonstruktion, das die nordwestliche Ausfallstraße mit der Bundesstraße 27 überquerte. Am westlichen Brückenkopf zweigten einst die Gleise der Hafenbahn zum Alten Hafen ab, die mittels einer Steilrampe auf das Höhenniveau der Kaimauer heruntergeführt wurde und dann verzweigte. Mit dem vierspurigen Ausbau der Veitshöchheimer Straße wurde das bisherige zweispurige Metallbauwerk mit Mittelträgern zwischen den Fahrbahnen gegen eine Stahlbetonkonstruktion mit mittig platzierten Betonrundpfeilern und größerer Durchfahrtsbreite ersetzt.

Straßenbrücke[Bearbeiten]

Nördlich schließt sich die Straßenbrücke Veitshöcheimer Straße an, die die Veitshöchheimer Straße in die Nordtangente bzw. die Bundesstraße in Richtung Veitshöchheim einfädelt.

Siehe auch[Bearbeiten]

Kartenausschnitt[Bearbeiten]

Die Karte wird geladen …