DB Regio Werk Würzburg

Aus WürzburgWiki
Wechseln zu: Navigation, Suche
DB Regio Werk Würzburg
DB Regio Werk vom Steinberg aufgenommen
DB Regio Werk Würzburg

Das DB Regio Werk Würzburg an der Steinstraße ist zuständig für Reinigung, Wartung und Instandsetzung des Fuhrparks der Mainfrankenbahn. Am Standort arbeiten rund 30 Mitarbeiter.

Geschichte[Bearbeiten]

Mit dem Gewinn der europaweiten Ausschreibung des „Elektrischen Netzes Würzburg“ (=„Mainfrankenbahn“) hat der Nahverkehr auf der Schiene in Mainfranken einen Qualitätssprung vollzogen. Es wurden ca. 100 Millionen Euro in neue Fahrzeuge investiert, das Würzburger Werk in der Steinstraße wurde umfassend saniert und so auch über 200 Arbeitsplätze in der Region gesichert. Seit 2010 fährt die Mainfrankenbahn auf den Nahverkehrs-Strecken rund um Würzburg.

Aufgaben[Bearbeiten]

  • Innen- und Außenreinigung
  • Bedarfsinstandsetzung
  • Nachschau
  • Fristarbeiten
  • Laufwerkskontrolle
  • Ratsatztausch
  • Komponententausch bis 2,5 Tonnen
  • Überprüfung der Zugsicherungsanlagen
  • Entsorgungsanlage für WC
  • Tankstelle

Umfang des Fuhrparks[Bearbeiten]

ET 440 im östlichen Gleisvorfeld des Würzburger Hauptbahnhofs

Seit Dezember 2009 werden im Bereich der Mainfrankenbahn neue Elektro-Triebzüge der Baureihe 440 (Alstom Coradia Continental) eingesetzt. Für den Betrieb des E-Netz Würzburg bestellte die DB Regio Bayern insgesamt 31 Züge (fünf vierteilige und 26 dreiteilige). Aufgrund von Zulassungsproblemen mit den neuen Fahrzeugen verzögerte sich deren Einsatz zunächst. In einem Ersatzkonzept verkehrten bis zur Zulassung und Auslieferung der neuen Fahrzeuge weiterhin lokbespannte Wagen mit der Baureihe 111. Zur Freisetzung der benötigten Lokomotiven wurden Dispo-E-Loks der Baureihe 185 angemietet. Diese kamen auf der Strecke Würzburg – Frankfurt/M mit Personenwagen als Wendezug zum Einsatz. Anfangs wurden von Alstom acht Einheiten geliefert. Seit 13. Juni 2010 verkehren in der ersten Betriebsstufe zwischen Würzburg und Nürnberg die neuen ET 440 als Regionalexpress, sowie zwischen Würzburg und Kitzingen als Regionalbahn. Die übrigen 23 Fahrzeuge wurden bis Dezember 2010 ausgeliefert und nach und nach in Dienst gestellt.

Neben den 31 Einheiten der Baureihe ET 440 umfasst der Würzburger Fuhrpark (Stand: Mai 2018) vier Einheiten der Baureihe ET 425, fünf Einheiten der Baureihe ET 426 und 38 Doppelstockwagen 2010 („Dosto“, nur Main-Spessart-Express). [1]

Streckennetz der Mainfrankenbahn[Bearbeiten]

  • Würzburg – Kitzingen – Nürnberg
  • Würzburg – Schweinfurt – Bamberg
  • Würzburg – Ochsenfurt - Ansbach – Treuchtlingen
  • Würzburg – Lohr bzw. Gemünden – Schlüchtern

Kontakt[Bearbeiten]

DB Regio AG
Regio Franken
Werkstatt Würzburg
Steinstraße 4
97080 Würzburg

Siehe auch[Bearbeiten]

Weblinks[Bearbeiten]

Einzelnachweise[Bearbeiten]

  1. Information von Nahverkehr-Franken.de

Kartenausschnitt[Bearbeiten]

Die Karte wird geladen …