Lengfelder Chronik (Buch)

Aus WürzburgWiki
Wechseln zu: Navigation, Suche
Lengfelder Chronik

Die Lengfelder Chronik wurde 2003 vom Arbeitskreis Lengfelder Geschichte unter Leitung von Alois Hornung veröffentlicht.

Bibliographische Angaben[Bearbeiten]

  • Titel: „Lengfelder Chronik. Abhängiges Dorf, selbständige Gemeinde, eingemeindeter Stadtteil“
  • Herausgeber: Kath. Kirchenstiftung St. Laurentius Lengfeld, Bürgerverein Lengfeld, Gemeinschaft Lengfelder Unternehmen
  • Erscheinungsjahr: 2003
  • Umfang: 624 Seiten
  • ISBN 3-00-010272-8

Inhalt[Bearbeiten]

I. Abhängiges Dorf
  • Ulrich Ante: Lage und naturräumliche Einordnung
  • Ulrich Ante: Frühe Siedlungsspuren
  • Alois Hornung: Frühe Geschichte
  • Gerd Hamilton: Auf den Spuren der Besiedlung im Kürnachtal - ein Erlebnisbericht
  • Joachim Schneider: Das Alter Lengfelds
  • Joachim Schneider: Die frühesten sicheren Zeugnisse aus dem 13. Jahrhundert
  • Joachim Schneider: St. Burkard deckt den Kirchturm
  • Joachim Schneider: Der angebliche Brand des Dorfes im Jahre 1385: Lengfeld unter Bischof Gerhard von Schwarzburg
  • Joachim Schneider: Die Mühlen im 15. Jahrhundert
  • Joachim Schneider: Lengfeld als Würzburger Vorort im Mittelalter
  • Stefanie Zwicker und Winfried Romberg: Zwischen Würzburg und Lengfeld: Die Landwehr
  • Joachim Schneider: Soziale Strukturen im 15. Jahrhundert
  • Joachim Schneider: Die älteste Dorfordnung von 1497
  • Erik Soder von Güldenstubbe: Zur kirchlichen Geschichte Lengfelds
  • Alois Hornung: Geistliche und weltliche Dorfherrschaft ab Mitte des 16. Jahrhunderts
  • Alois Hornung: Diener vieler Herren
  • Alois Hornung: Dorfherren als Arbeitgeber
  • Günther Schülein: Aus der Geschichte des Deutschen Ordens
  • Alois Hornung: Der Weinbau in Lengfeld
  • Alois Hornung: Kurzbeschreibung der Lengfelder Mühlen
  • Alois Hornung: Die Frau des Schultheißen legt Lengfeld in Schutt und Asche
  • Alois Hornung: Zwischen Dorfbrand und Dreißigjährigem Krieg
  • Alois Hornung: Die Schweden kommen
  • Alois Hornung: Die jüngste Dorfordnung von 1689
  • Alois Hornung: Mit der Halsgeige durch Lengfeld
  • Alois Hornung: Die Franziskaner in Lengfeld
  • Alois Hornung: Aufbruch in fremde Länder - Auswanderungen im 18. Jahrhundert
  • Alois Hornung: Jahrhunderthochwasser 1784 in Würzburg und Umgebung
  • Alois Hornung: Die Jahre eines bescheidenen Wohlstandes
  • Alois Hornung: Vorahnungen der Katastrophe
  • Alois Hornung: Die Schlacht bei Lengfeld am 3. September 1796
  • Alois Hornung: Carl Caspar von Siebold und Lengfeld
  • Alois Hornung: Die Aufbauphase nach 1796
  • (Farbtafel 1)
  • Alois Hornung: 1800/01 - Die französischen Heere kommen zum zweiten Mal
II. Selbständige Gemeinde
  • Alois Hornung: Die Säkularisation und ihre Folgen
  • Alois Hornung: Wann wurde die Pfarrei gegründet?
  • Alois Hornung: Lengfeld wird selbständige Pfarrei
  • Alois Hornung: Vorgeschichte des Kirchenbaus von 1802
  • Alois Hornung: Der Kirchenbau fängt an
  • Alois Hornung: Der Kirchenbau geht weiter
  • Alois Hornung: Was hat der fürstbischöfliche Hofstukkateur Materno Bossi mit Lengfeld zu tun?
  • Alois Hornung: Das Innere der Kirche
  • Alois Hornung: Die Schätze der Lengfelder Kirche im beginnenden 19. Jahrhundert
  • Alois Hornung: Die Lengfelder Mauer
  • Alois Hornung: Lengfeld im Wechselspiel der Herrschaften
  • Alois Hornung: Die Großherzoglich Toskanische Zeit 1806 bis 1814
  • Alois Hornung: Napoleon in Würzburg
  • Alois Hornung: Die Lengfelder begrüßen die Kaiserin
  • Alois Hornung: Lengfeld wird das zweite Mal bayerisch
  • Alois Hornung: Das Ende der Napoleonischen Zeit
  • Alois Hornung: Vormärzzeit und Revolution (1832-1848)
  • Alois Hornung: Reichsgründung, Bismarck, Kaiserreich, Republik
  • Alois Hornung: Die Raiffeisenbank
  • Alois Hornung: Die politische Gemeinde um die Jahrhundertwende
  • Alois Hornung: Die Pfarrei um 1900
  • Alois Hornung: Die Zeit des Ersten Weltkrieges
  • Alois Hornung: Lengfelds Wasserversorgung
  • Alois Hornung: Die Steinbrecher
  • Alois Hornung: Den Lengfeldern geht ein Licht auf
  • Helmuth Veira: Die Post
  • Alois Hornung: Die Zeit der Rezession
  • Alois Hornung: Lengfelder in aller Welt
  • Alois Hornung: Warum? - Die NS-Zeit
  • Alois Hornung: Maria-Stern-Straße
  • Alois Hornung: Lengfeld als Bischofssitz
  • Alois Hornung: Auch Lengfeld sollte 1945 verteidigt werden
  • Alois Hornung: Zustandsbeschreibung nach dem 2. Weltkrieg
  • Alois Hornung: Maria Himmelfahrtsrelief an Alt St. Laurentius
  • Alois Hornung: Aufbau des Pilziggrundes
  • Ulrich Ante und Gabriele Konrad: Das Pilziggrundviertel
III. Eingemeindeter Stadtteil
  • Ulrich Ante: Die Bevölkerungsentwicklung seit der Mitte des 19. Jahrhunderts
  • Ulrich Ante: Strukturwandel im Siedlungsbild
  • Ulrich Ante: Innerer Wandel
  • Ulrich Ante: Die Eingemeindung Lengfelds
  • Ulrich Ante: Lengfeld als Gewerbestandort
  • Herbert Nossol: Sparkasse Lengfeld
  • (Farbtafel 2)
  • Wolf-Dieter Schmidt: Bürgerverein Lengfeld e.V.
IV. Kirchliches und soziales Leben

Kirchliches Leben

  • Alois Hornung: Wallfahrt von annodazumal bis heute
  • Alois Hornung: Die Pfarrer von Lengfeld seit 1803
  • Wolfgang Rieser: Das Ökumenische Zentrum
  • Gerhard Schmidt: St. Lioba und Pilziggrund
Karl Georg Burger: Förderverein für das Lioba-Höfle e.V.
  • Erik Soder von Güldenstubbe und Joachim Schneider: Die Seelsorger der Lengfelder Filiale St. Lioba im Pilziggrund
  • Pfr. Dr. Hermann Steinert, P. Manfred Hofmann und Pfr. Gerhard Köberlin: Kirchliches Leben aktuell
  • Karl-Heinz Wagner, Pfr.i.R.: Chronik der Evangelisch-Lutherischen Gemeinde Lengfeld
  • Wiltraud Rausche: Kantorei
  • Arno Leicht: Kirchenchor
  • Wolfgang Rieser und Marianne Grave: Pacoti-Freundeskreis
  • Alois Hornung: Katholische Arbeitnehmerbewegung
  • Lydia Kaufhold: Katholischer Deutscher Frauenbund - Christlicher Frauen- und Mütterverein
  • Wolfgang O. Hugo: Brücke zu den Menschen im Stadtteil - Die Stadtteilzeitschrift „Brücke“
  • Franz Gatscher und Alois Hornung: Offene Jugendarbeit

Brauchtum, Sprache, Kultur

  • Alois Hornung: Das Ortswappen
  • Alois Hornung: Alte und neue Flurlagen
  • Alois Hornung: Alte Lengfelder Häuser
  • Alois Hornung: Woher kommen die Straßennamen?
  • Jutta Hohloch, geb. Gottschalk: Religiöser Hausschmuck
  • Jürgen Gottschalk: Lengfelder Bildstöcke
  • Alois Hornung: Im Andenken an ...
  • Alois Hornung: Schiestl-Werke in Lengfeld
  • Helga Mitnacht: Lempf'ld früher, Lengfeld heut'
  • Alois Hornung: Sagen aus Lengfeld

Soziale Einrichtungen

  • Günther Schülein: Die Feldgeschworenen
  • Günther Schülein: Lengfelder Jagdgenossenschaft
  • Gabriele Konrad: Ärzte und Apotheker
  • Hilmar Fröhlich: Landwirtschaft in Lengfeld aus tierarztlicher Sicht
  • Gabriele Konrad: Die Lengfelder Hebammen
  • Gabriele Konrad: Lengfelds erster Kindergarten
  • Gabriele Konrad: Städtisches Kinderhaus „Sonnenblume“
  • Gabriele Konrad: Kindergarten des Ökumenischen Zentrums „Arche Noah“
  • Gabriele Konrad: Der „neue“ Gemeindekindergarten
  • Gabriele Konrad: Kindergarten des Ökumenischen Zentrums „Regenbogen“
  • Gabriele Konrad: Kindergarten St. Lioba
  • Gabriele Konrad: Das Schulwesen

Vereine, Gruppen, Institutionen, Parteien

  • Oliver Schroeder:Männergesangverein „Frohsinn“ 1929 e.V.
  • Walter Breunig: Freiwillige Feuerwehr
  • Heribert Bulla: Treffpunkt „Fröhliche Runde„Brücke“
  • Birgit Fuß: Lengfelder Puppenbühne
  • Elisabeth Scharrer und Luzie Krahl: Lengfelder Hobbykünstler
  • Jürgen Gottschalk: Pfadfinder St. Georg
  • Jörg Noell: CSU-Ortsverband
  • Dr. Phil. Peter Spitznagel: SPD-Ortsverband
  • Karlheinz Frick: Ortsverband Würzburger Liste
  • Rudolf Mainardy: Ortsverein Arbeiterwohlfahrt
  • Elisabeth-Lilo Noell: Ortsverband VdK
  • Stefan Baumann: Kleinkaliber-Schützenverein Lengfeld 1928 e.V.
  • Burkard Pfrenzinger: Werbegemeinschaft Lengfeld
  • Hermann-Otto Dehler und Peter Schumacher: ÖZ-Fotoclub
  • Ulrich Ante: Turn- und Sportverein von 1876 e.V. Lengfeld
  • Franz Gatscher: Jugendblaskapelle Lengfeld
  • Alois Hornung: Der Verein, den es nicht mehr gibt

Verkaufsstelle[Bearbeiten]

Die Lengfelder Chronik kann im Kath. Pfarramt Lengfeld (Riedstraße 1, Telefon: 0931-271977) zum Preis von 29,50 € erworben werden.

Bibliotheksstandorte[Bearbeiten]

Weblink[Bearbeiten]