Wolfgang Rieser

Aus WürzburgWiki
Zur Navigation springenZur Suche springen
Msgr. Wolfgang Rieser

Msgr. Wolfgang Rieser (* 17. Juni 1931 in Aschaffenburg; † 27. Februar 2021 in Würzburg) war katholischer Geistlicher und Ortspfarrer im Würzburger Stadtbezirk Lengfeld von 1965 bis 1996.

Leben und Wirken

Nach Schule, Abitur und Studienjahren in Frankfurt, Freiburg und Würzburg wurde Rieser am 22. Juli 1956 in Würzburg von Bischof Dr. Julius Döpfner zum Priester geweiht. Danach war er fünf Jahre Kaplan in Waldbüttelbrunn. 1961 ging er ein Jahr als Aushilfspriester nach Obernau, bevor er von 1962 bis 1965 Kuratus am Städtischen Krankenhaus in Aschaffenburg wurde. 1965 war er Kooperator in Frammersbach.

Pfarrer in Lengfeld

Von 1965 bis 1996 wirkte er als Pfarrer in der Gemeinde St. Laurentius in Lengfeld. Dort war er einer der Wegbereiter des 1975 eingeweihten Ökumenischen Zentrums. Im gleichen Jahr erklärten P. Kilian Mitnacht SDS und er die Pfarrgemeinden in Pacoti, Cearà/Brasilien und Lengfeld zu Schwestergemeinden.

In der mehr als dreißigjährigen Tätigkeit in Lengfeld war Rieser von 1975 bis 1978 Stellvertretender Dekan im Dekanat Würzburg rechts des Mains und ab 1980 Sprecher der Gebetsgruppen in der Diözese Würzburg. 1996 war er bei der Gründung des Vereins Partnerschaft Lengfeld-Pacoti e.V. beteiligt. Im gleichen Jahr trat Rieser in den Ruhestand, den er zunächst in Heimbuchenthal im Spessart verbrachte und ab 2009 in Veitshöchheim. Seit Juni 2015 lebte er im Seniorenzentrum St. Thekla.

Ehrungen und Auszeichnungen

Siehe auch

Quellen