Karlheinz Frick

Aus WürzburgWiki
Zur Navigation springenZur Suche springen

Karlheinz Frick (* 5. Oktober 1940) war Gymnasiallehrer, Kommunalpolitiker und Vereinsvorstand des TSV Lengfeld 1876 e.V..

Leben und Wirken

Nach dem Abitur am heutigen Röntgen-Gymnasium und während des Studiums auf Lehramt an Gymnasiuen für Sport, Biologie und Chemie hatte er Lehraufträge an der Universität Würzburg. Ab 1970 war er Gymnasiallehrer am Würzburger Siebold-Gymnasium.

Politische Laufbahn

Frick war Ortsvereinsvorsitzender der Würzburger Liste in Lengfeld und saß zwischen 1990 und 2002 im Würzburger Stadtrat.

Ehrungen und Auszeichnungen

Ehrenamtliches Engagement

Frick war von 1981 bis 2010 Vereinsvorsitzender des TSV Lengfeld 1876 e.V. und bis 2011 Präsident des Verbands der Würzburger Sportvereine (VWS).

Publikationen (Auszug)

  • Karlheinz Frick: Der Würzburger Weg im Sport. Subsidiäre Förderung, viel Breitensport und in Nischen-Sportarten Spitzenklasse, Würzburg heute, Heft 82/2007

Siehe auch

Quellen