Eberhard Nuß

Aus WürzburgWiki
Wechseln zu: Navigation, Suche
Landrat Eberhard Nuß

Eberhard Nuß (* 25. März 1953 in Würzburg) war zweiter Bürgermeister in Bergtheim, ist CSU-Kommunalpolitiker und seit 2008 Landrat des Landkreises Würzburg.

Leben und Wirken[Bearbeiten]

Eberhard Nuß schlägt beruflich zunächst die Laufbahn im gehobenen Staatsdienst ein. Von 1971 bis 1974 studiert er an der Bayerischen Beamtenfachschule für Rechtspflege in Starnberg und arbeitet bis 2004 als Diplom-Rechtspfleger (FH) beim Amtsgericht Würzburg. Es folgen vier Jahre als Leiter der IT-Stelle Würzburg für das Oberlandesgericht München, bevor er 2008 Landrat wird.

Politik[Bearbeiten]

Seit 31 Jahren ist Eberhard Nuß politisch aktiv:

  • 1982 bis 1995 CSU-Ortsvorsitzender in Bergtheim, dann Vorsitzender des CSU-Kreisverbandes Würzburg-Land
  • 1984 bis 2006 Gemeinderat in Bergtheim
  • 1990 bis 2006 Zweiter Bürgermeister in Bergtheim.
  • 1996 bis 2008 Mitglied des Kreistages und stellvertretender Landrat.

Landrat in Würzburg[Bearbeiten]

Die politische Feuertaufe besteht Eberhard Nuß, als er ab 2006 verstärkt für den schwer erkrankten Landrat Waldemar Zorn die Geschäfte führt. Am 16. März 2008 wird er zum Landrat des Landkreises Würzburg gewählt und sechs Jahre später bereits im ersten Wahlgang in seinem Amt bestätigt. Nach zwei Amtszeiten wird er 2020 nicht erneut kandidieren.

Ehrungen und Auszeichnungen[Bearbeiten]

Siehe auch[Bearbeiten]

Quellen[Bearbeiten]

Weblinks[Bearbeiten]