8. August

Aus WürzburgWiki
Wechseln zu: Navigation, Suche

Juli | August | September

1. | 2. | 3. | 4. | 5. | 6. | 7. | 8. | 9. | 10. | 11. | 12. | 13. | 14. | 15. | 16. | 17. | 18. | 19. | 20. | 21. | 22. | 23. | 24. | 25. | 26. | 27. | 28. | 29. | 30. | 31.

Ereignisse[Bearbeiten]

870
Ludwig III. der Jüngere herrscht nun auch über das östliche Lothringen.
1819
Die meisten nach den sog. Hep-Hep-Unruhen geflohenen Würzburger Juden kehren wieder in die Stadt zurück.

Geboren[Bearbeiten]

1878
Der Maler, Radierer, Grafiker und Glasmaler Rudolf Schiestl - jüngster der Schiestl-Brüder - wird in Würzburg geboren.

Gestorben[Bearbeiten]

1544
Der Würzburger Fürstbischof Konrad III. von Bibra stirbt im Alter von 54 Jahren in Würzburg.
1858
Der Maler, Bildhauer, Kunstsammler und Archäologe Johann Martin von Wagner, Namensgeber des Martin von Wagner Museums, stirbt in Rom.