Diskotheken

Aus WürzburgWiki
Wechseln zu: Navigation, Suche

Heutige und ehemalige Diskotheken und Clubs in Würzburg und Umgebung:

In der Stadt Würzburg[Bearbeiten]

Name Adresse Öffnungstage Weblink
Airport (mit Soundpark Ost) Gattingerstraße 17, 97076 Würzburg Mi, Fr, Sa [1]
Bombe Marienplatz 5, 97070 Würzburg Di, Fr, Sa [2]
Club Katze Gerberstraße 14, 97070 Würzburg Mo, Fr, Sa [3]
Club Ludwig Kaiserstraße 5, 97070 Würzburg Mo, Fr, Sa [4]
Das Boot Veitshöchheimer Straße 14, 97080 Würzburg Do, Fr, Sa [5]
Kellerperle Am Studentenhaus 1, 97072 Würzburg unterschiedlich [6]
Kurt & Komisch Sanderstraße 7, 97070 Würzburg Fr, Sa [7]
L-Club Innere Aumühlstraße 9, 97076 Würzburg Do, Fr, Sa [8]
La Viva Danceclub Nürnberger Straße 72-74, 97076 Würzburg Fr, Sa [9]
Labyrinth Beethovenstraße 3, 97080 Würzburg Di, Fr, Sa [10]
MS Zufriedenheit Oskar-Laredo-Platz 1, 97080 Würzburg Fr, Sa, unterschiedlich [11]
Odeon Lounge Augustinerstraße 18, 97070 Würzburg Mi, Fr, Sa [12]
Plan B Mainaustraße 50, 97082 Würzburg Sa [13]
Posthallen Bahnhofplatz 2, 97070 Würzburg unterschiedlich [14]
Studio Haugerpfarrgasse 7, 97070 Würzburg Di, Fr, Sa [15]
Talavera-Schlösschen Talavera, 97082 Würzburg unterschiedlich [16]
Zauberberg Veitshöchheimer Straße 20, 97080 Würzburg Do, Fr, Sa [17]

Die Öffnungstage können abweichen - viele Diskotheken haben auch vor bzw. an Feiertagen geöffnet! Zwischen 5 und 6 Uhr gilt die Sperrstunde.

In der Umgebung[Bearbeiten]

Ehemalige Diskotheken und Clubs im Stadtgebiet[Bearbeiten]

Letzter Name Weitere Namen bzw. Vorgänger Heutige Situation Standort
AKW Umnutzung: Architekturbüro Frankfurter Straße 87
Apfelbaum seit 2008 La Viva Danceclub Nürnberger Straße 72-74
Aqualung Umnutzung: Spielsalon Löwen Play Beim Grafeneckart 13
B3/Rainbow seit 1989 Labyrinth Beethovenstraße 3
Basement Club Art Umnutzung: Büroräume Beethovenstraße 1
Caveau Tilbury Umnutzung: Wohnung Ecke An der Löwenbrücke/Tiepolostraße (unter Die Pille)
Club Fiesta La Fiesta, Bossanova, Twenty-Nine Umnutzung: Büroräume Schürerstraße 3
Club Paramount Thing, Off, Lingam Umnutzung: Einzelhandel zwischen Karmelitenstraße 26 und 28
Green Goose Take Five Nachfolger: Studio Haugerpfarrgasse 7
Inter City Monokel Neubau: Sport-Arena Juliuspromenade 68 (Keller des Bavaria)
Mambo Chambo Tam Umnutzung Obere Johannitergasse 7
Music Hall siehe Airport Gattingerstraße 15
Neon La Belle, Royale, Palace de Royale, Atlantis Umnutzung Werner-von-Siemens-Straße
Propeller * 96 Grad, Ampere, Boombastic, KamiKatze Club Nachfolger: Club Katze Gerberstraße 14
Odeon 2000 Odeon Lounge Augustinerstraße 18
Piper's Pub Pferdestall Umnutzung: Spielsalon Löwen Play Eichhornstraße 24
Pleicherhof Umnutzung: Gastronomie Pleichertorstraße 30
Rio-Bar Theaterstraße
Rockpalast Soundpark Ost (Airport) Nach Umbau nur noch Airport Gattingerstraße 15
Studentenkeller Nachfolger: Tirili Am Exerzierplatz 1
Tirili Studentenkeller Am Exerzierplatz 1
Vivas Brazil, Moulin Rouge, Le Telefon, Tiffany Club Nachfolger: Kurt & Komisch Sanderstraße 7
W.E.A.R.House Club Galerie Nachfolger: Plan B Mainaustraße 50

Ehemalige Clubs und Diskotheken im Landkreis[Bearbeiten]

Siehe auch[Bearbeiten]

Literatur[Bearbeiten]

  • Stadelmayer-Gräter-Dettelbacher: Merian Reiseführer Mainfranken. Deutscher Taschenbuchverlag, München 1984, S. 234. ISBN 3-423-03720-2, S. 164

Kartenausschnitt[Bearbeiten]

Die Karte wird geladen …