Schmalzmarkt

Aus WürzburgWiki
Wechseln zu: Navigation, Suche
Schmalzmarkt  

Stadtbezirk: Altstadt
Postleitzahl: 97070

Blick vom Neumünster in den Schmalzmarkt

Straßenverlauf[Bearbeiten]

Schmalzmarkt ist eigentlich ein Straßenname. Er liegt in der Altstadt von Würzburg und ist eine nach Westen verlaufende Querstraße des Kürschnerhofs, in dessen Nähe er die Blasiusgasse kreuzt und an der Schustergasse endet. Vom Schmalzmarkt aus blickt man direkt auf die prunkvolle rote Sandsteinfassade des Neumünsters.

Namensgeber[Bearbeiten]

1346 hieß die Straße Rosengasse nach dem Hof Rosenberg. Der Name Schmalzmarkt geht darauf zurück, dass auf dem Platz Schmalz und Butter verkauft wurden. Eine Zeit lang wurden auf dem Schmalzmarkt auch Schweine feilgeboten. [1]

Besondere Merkmale[Bearbeiten]

  • Der Schmalzmarkt ist ausschließlich Fußgängern vorbehalten.

Unternehmen[Bearbeiten]

Gastronomie[Bearbeiten]

  • Lavazza - Café & Espresso (Schmalzmarkt 5)

Bildergalerie[Bearbeiten]

Hausmadonnen und Hausheilige[Bearbeiten]

ÖPNV[Bearbeiten]

Straßenbahn.png Nächste Straßenbahnhaltestelle: Dom


Siehe auch[Bearbeiten]

Einzelnachweise[Bearbeiten]

  1. Thomas Memminger: Würzburgs Straßen und Bauten. 3. Auflage, Gebrüder Memminger Verlagsbuchhandlung, Würzburg 1923, S.311

Kartenausschnitt[Bearbeiten]

Die Karte wird geladen …