Schustergasse

Aus WürzburgWiki
Wechseln zu: Navigation, Suche
Schustergasse  

Stadtbezirk: Altstadt
Postleitzahl: 97070

Schustergasse in der Weihnachtszeit
Schustergasse zur Osterzeit

Straßenverlauf[Bearbeiten]

Die Schustergasse liegt in der Altstadt von Würzburg und ist eine nach Norden zum Unteren Markt verlaufende Querstraße der Domstraße, die zur Fußgängerzone gehört.

Name[Bearbeiten]

Den Namen Schustergasse erhielt sie von den zahlreichen Schuhmachern und Schuhhändlern, welche in der Gasse ihre Geschäfte betrieben. [1] Ein früherer Name der Gasse war Judengasse (in einer Urkunde von 1169 als strata judaeorum erwähnt). Diese gehörte zum Judenviertel und wurde wie auch die Langgasse nachts mit einer Kette abgesperrt. [1]

Historische Abbildungen[Bearbeiten]

Gastronomie[Bearbeiten]

Unternehmen[Bearbeiten]

Schmuck[Bearbeiten]

Das besondere ist, dass die Schustergasse auf Initiative der anliegenden Geschäfte regelmäßig besonders geschmückt wird, um dadurch die Attraktivität zu steigern. Dies geschieht beispielsweise in der Oster- und auch Weihnachtszeit. In der Gasse findet zu Zeiten des Münchner Oktoberfestes ebenfalls an einem Wochenende das Schustergassen-Oktoberfest statt.

Sehenswertes[Bearbeiten]

An der Fassade von Foto Weber ist ein Bildstockaufsatz aus dem 18. Jahrhundert angebracht, der in Farbe eine Marienkrönung zeigt.

ÖPNV[Bearbeiten]

Straßenbahn.png Nächste Straßenbahnhaltestelle: Rathaus


Stolpersteine[Bearbeiten]

In der Schustergasse wurden folgende Stolpersteine verlegt:

Adresse Erinnerung an / Historische Notizen Verlegejahr
Schustergasse 2 Für Ferdinand und Marianne Marx / Flucht nach Holland 1940, vermutlich interniert in Westerbork, deportiert 1942 nach Auschwitz, ermordet in Auschwitz. 2010

Siehe auch[Bearbeiten]

Einzelnachweise[Bearbeiten]

Angrenzende Straßen[Bearbeiten]

Kartenausschnitt[Bearbeiten]

Die Karte wird geladen …