Joachim Schlotterbeck

Aus WürzburgWiki
Wechseln zu: Navigation, Suche

Joachim Schlotterbeck (* 12. August 1926 in Würzburg; † 16. März 2007 ebenda) war fränkischer Maler von Bildern, Aquarellen und Zeichnungen.

Leben und Wirken[Bearbeiten]

Schlotterbeck wurde in der Würzburger Rotkreuzklinik geboren. Er war der Sohn eines Weingroßhändlers und wohnte als Kind in der Wolframstraße. In Marktbreit ging er in das dortige Internat. Am Abend des 16. März starb Joachim Schlotterbeck 2007 in seiner Würzburger Wohnung in der Plattnerstraße.

Beruflicher Werdegang[Bearbeiten]

Auf dem Gut Zur Neuen Welt wurde er von der Impressionistin Gertraud Rostosky auf dem Gebiet der Malerei ausgebildet. Von 1949 bis 1951 war er Schüler an der Münchner Akademie der bildenen Künstler. Anregungen für sein Werk erhielt er in seiner zweiten Heimat Sizilien, wo er ein Domizil in Forza d'Argo besaß.

Genre[Bearbeiten]

Schlotterbeck malte Stilleben oder Landschaften, Figürliches, Menschen oder auch Katzen. Er schuf Wand- und Bühnenbilder zwischen Realismus und abstrakter Kunst.

Werke in Würzburg (Auszug)[Bearbeiten]

Siehe auch[Bearbeiten]

Literatur[Bearbeiten]

Weblinks[Bearbeiten]