Gewerbegebiet Alte Landstraße (Rottendorf)

Aus WürzburgWiki
Wechseln zu: Navigation, Suche
Hauptverwaltung von S.Oliver in Rottendorf

Das Gewerbegebiet Alte Landstraße liegt östlich von Rottendorf jenseits der Bahnanlagen.

Beschreibung[Bearbeiten]

Durch die zentrale, verkehrsgünstige Lage ist Rottendorf heute mit knapp 4.000 sozialversicherungspflichtig Beschäftigten der größte Gewerbestandort im Landkreis Würzburg. Seit Ausweisung des ersten Gewerbegebietes Anfang der sechziger Jahre hat die Gemeinde die gewerblichen Bauflächen immer wieder erweitert damit die vorhandenen Firmen expandieren und neue Betriebe angesiedelt werden konnten. Heute stehen rund 52 ha gewerbliche Bauflächen zur Verfügung. Im Nordosten steht das neu erschlossene Gewerbegebiet Sauleite an der Weiterführung des Ostrngs zur Verfügung.

Namensgeber[Bearbeiten]

Namensgeber ist die Alte Landstraße, Teil der Handelsstraße von Wien nach Frankfurt am Main, die hier im Haslachtal nach ihrer Neutrassierung auf Betreiben von Fürstbischof Adam Friedrich von Seinsheim ab 1769 verlief.

Lage[Bearbeiten]

Das Areal liegt zwischen der Bundesstraße 8 und der Bahnlinie Würzburg-Nürnberg.

Infrastruktur und Ansiedelungsgründe[Bearbeiten]

Straßen im Industriegebiet[Bearbeiten]

Einrichtungen[Bearbeiten]

Angesiedelte Unternehmen[Bearbeiten]

Ehemalige Unternehmen[Bearbeiten]

ÖPNV[Bearbeiten]


Siehe auch[Bearbeiten]

Weblinks[Bearbeiten]

Kartenausschnitt[Bearbeiten]

Die Karte wird geladen …