Wolfgang Weiß

Aus WürzburgWiki
Wechseln zu: Navigation, Suche
Prof. Dr. Wolfgang Weiß

Prof. Dr. Wolfgang Weiß (* 11. April 1957 in Osterhofen/Ndb.) ist Kirchenhistoriker und Professor für Fränkische Kirchengeschichte an der Julius-Maximilians-Universität Würzburg

Leben und Wirken[Bearbeiten]

Wolfgang Weiß studierte ab 1979 Theologie und Geschichte in Passau und an der Universität Würzburg. Ab 1986 war er an der Alma Julia wissenschaftlicher Mitarbeiter im Projekt "Kirche und ländliche Gesellschaft in Mainfranken von der Reformation bis zur neuesten Zeit". Ab 1988 war Weiß wissenschaftlicher Assistent am Institut für Historische Theologie der Universität Würzburg. Seine Dissertation wurde mit einem Preis der Unterfränkischen Gedenkjahrstiftung für Wissenschaft ausgezeichnet.

Professor in Würzburg[Bearbeiten]

1998 erhielt Wolfgang Weiß mit der Habilitationsschrift "Modernismuskontroverse und Theologenstreit. Die Katholisch-Theologische Fakultät Würzburg in den kirchenpolitischen und theologischen Auseinandersetzungen zu Beginn des 20. Jahrhunderts" die Lehrbefähigung im Fachgebiet "Kirchengeschichte des Mittelalters und der Neuzeit unter besonderer Berücksichtigung der Fränkischen Kirchengeschichte". In dieser Studie erhellt er die äußerst heftigen Konflikte zwischen fortschrittlichen und konservativen Kräften innerhalb der Fakultät und der Würzburger Kirche in den Jahren zwischen der Indizierung Hermann Schells (1898) und dem Ersten Weltkrieg.

Publikationen[Bearbeiten]

Einem breiteren Publikum bekannt wurde er als Mitautor des auf fünf Hefte - drei sind bisher erschienen - angelegten Überblickwerks zur Geschichte des Bistums Würzburg. Darin soll Kirchengeschichte populär, aber wissenschaftlich verbürgt vermittelt werden. Seit August 1999 ist er Professor für Fränkische Kirchengeschichte und Kirchengeschichte der neuesten Zeit an der Universität Würzburg. Des weiteren ist er seit 2014 Herausgeber der Quellen und Forschungen zur Geschichte des Bistums und Hochstifts Würzburg.

Beispiele

Johannes Sander und Wolfgang Weiß (Hrsg.): Der Würzburger Dom im Mittelalter: Geschichte und Gestalt. In der Reihe Quellen und Forschungen zur Geschichte des Bistums und Hochstifts Würzburg, Echter Verlag, Würzburg 2017, ISBN 978-3429044329.

Ehrenamtliche Tätigkeit[Bearbeiten]

Prof. Dr. Weiß ist als Nachfolger von Klaus Wittstadt seit 2003 Vorsitzender des Würzburger Diözesangeschichtsvereins und in dieser Funktion auch Herausgeber und Schriftleiter der Würzburger Diözesan-Geschichtsblätter.

Ehrungen und Auszeichnungen[Bearbeiten]

Siehe auch[Bearbeiten]

Weblinks[Bearbeiten]