Sterngasse

Aus WürzburgWiki
Zur Navigation springenZur Suche springen
Sterngasse  

Stadtbezirk: Altstadt
Postleitzahl: 97070

Moenus-Mosaik
Hoftor der ehemaligen Kurie Krautheim in der Sterngasse 16

Straßenverlauf

Die Sterngasse verläuft ab Sternplatz bis zur Plattnerstraße.

Namensgeber

Den Namen erhielt die Gasse vom Gasthaus „Zum Stern“, das bereits 1495 bestand. [1] [2]

Besondere Merkmale

Die Sterngasse ist verkehrsberuhigt. Die Einfahrt in die Fußgängerzone ist generell nicht gestattet.

Sehenswertes

Gastronomie

Unternehmen

  • Citylingerie Anna B. (Sterngasse 4)
  • Bang & Olufsen Jürgen Küth (Sterngasse 6)

ÖPNV

Straßenbahn.png Nächste Straßenbahnhaltestellen: Rathaus, Dom


Stolpersteine

In der Sterngasse wurden die folgenden Stolpersteine verlegt:

Adresse Erinnerung an / Historische Notizen Verlegejahr
Sterngasse 2 Für Otto Kemmer / Am 6. März 1934 wurde er laut Beschluss des Stadtrates Würzburg vom 5. März 1934 in die Heil- und Pflegeanstalt Werneck eingewiesen. Vom 28. Mai 1938 bis 22. November 1938 wurde er in die Pflegeanstalt Attl bei Wasserburg/Inn im Landkreis Rosenheim verlegt. Von 1938 bis 17. Mai 1941 lebte er in der Wohltätigkeits- und Pflegeanstalt der Barmherzigen Brüder in Reichenbach/Oberpfalz. Von Reichenbach wurde er am 17. Mai 1941 im Auftrag des Reichsverteidigungskommissars in eine andere Anstalt, in die Heil- und Pflegeanstalt Mainkofen verlegt. Von Mainkofen wurde er am 27. Juni 1941 im Rahmen der Aktion T4 mit Sammeltransport Nr. 4 in die Tötungsanstalt Hartheim/Linz transportiert und vermutlich noch am selben Tag im Rahmen der Aktion T4 („Erwachseneneuthanasie“) [1] des NS-Regimes ermordet. 2015
Sterngasse 6 Für Justin, Lilly/Lea und Ilse Zeilberger
Justin: deportiert am 27. November 1941 nach Riga, ermordet Anfang 1945 in Stutthof.
Lilly/Lea und Ilse: deportiert am 27. November 1941 nach Riga, ermordet Ende 1944 in Stutthof bei Danzig.
2006
Sterngasse 12 Für die Ludwig, Minna/Milli und Lina Mai
Ludwig, Minna/Milli: deportiert am 27. November 1941 nach Riga, ermordet am 23. November 1944 in Auschwitz.
Lina: am 22. März 1942 von Koblenz in den Raum Lublin (Izbica) deportiert.
2006 / 2011
Sterngasse 12 Für Hedwig Tiefenthaler
Sterngasse 16 Für Nathan, Fanny, Rebekka, Selma und Simon Ansbacher
Nathan, Rebekka, Selma: deportiert am 15. August 1942 nach Auschwitz, ermordet in Auschwitz.
Fanny: deportiert am 3. März 1943 nach Auschwitz, ermordet 1943 in Auschwitz.
Simon: deportiert am 10. Mai 1940 nach St.Cyprien und Gurs, am 10. September 1942 nach Auschwitz, ermordet in Auschwitz.
2006

Siehe auch

Quellen und Literatur

Einzelnachweise

  1. Adreßbuch Stadt Würzburg und Umgebung 1977. Verlag Universitätsdruckerei H. Stürtz AG, Würzburg 1976, S. II - 200
  2. Thomas Memminger: Würzburgs Straßen und Bauten. 2. Auflage, Gebrüder Memminger Verlagsbuchhandlung, Würzburg 1921, S. 363

Angrenzende Straßen und Plätze

Kartenausschnitt

Die Karte wird geladen …