Sportverein Heidingsfeld 1919 e.V.

Aus WürzburgWiki
(Weitergeleitet von SV Heidingsfeld)
Wechseln zu: Navigation, Suche
Sportverein Heidingsfeld 1919 e.V.

Der Sportverein Heidingsfeld von 1919 e.V. (SVH) ist ein Sportverein im Stadtbezirk Heidingsfeld.

Geschichte[Bearbeiten]

Es wird berichtet, dass es bereits im Jahr 1909, zehn Jahre vor der Vereinsgründung, Jugendliche gab, die auf dem Bleichrasen am Main, auf der Ehlerswiese oder Schüßlerwiese, und auf der Schäferswiese (Brunowerk) ihrer Fußballleidenschaft nachgingen. Die Vereinsgründung fand am 17. Februar 1919 im Frankenbräukeller (heute befindet sich dort das Gelände des Kreiswehrersatzamtes) unter Teilnahme von etwa 80 bis 100 anwesenden Personen statt.

Als erste Spielstätte erwarb der Verein pachtweise ein Gelände hinter der ehem. Fassfabrik Wellhöfer an der Mergentheimer Straße (heute Andreas-Grieser-Straße).

Am 12. Januar 1935 beschlossen die Mitglieder in der Generalversammlung neue Vereinsfarben: ab sofort grün-weiß, statt schwarz-weiß.

Am 27. Januar 1946 fand eine, von der Militärregierung und dem Würzburger Oberbürgermeister Hans Löffler genehmigte Versammlung auf der Jahnhöhe statt. 190 Personen aus verschiedenen Heidingsfelder Sportvereinen (Freie Turner Heidingsfeld, SVH, Schachverein Heidingsfeld, Radsportverein Solidarität, Gesangverein Heidingsfeld und TG Heidingsfeld) waren anwesend und mehrheitlich wurde der „Tuspo“ (Turn- und Sportvereinigung) TSV Würzburg-Heidingsfeld von 1861 als Hauptverein mit einer Fußballabteilung ins Leben gerufen.

Dieser Großverein existierte allerdings nur drei Jahre und noch bevor eine Eintragung in das Vereinsregister erfolgte, trennten sich Gruppen ab und gründeten bis 1949 ihre alten Vereine. Somit gab es auch den SV Heidingsfeld wieder.

Nach langwierigen Grundstücksverhandlungen mit der Stadt Würzburg konnte 1962 der neue Sportplatz am Wiesenweg unter der Schirmherrschaft von Oberbürgermeister Dr. Helmuth Zimmerer eingeweiht werden. Im Jahr 1966 folgte die Gründung der Fasenachtsgilde Giemaul Heidingsfeld als Abteilung innerhalb des SVH. Im Jahr 1969 verselbständigte sich die Abteilung zu einem eigenen Verein.

Vereinsgelände[Bearbeiten]

Im Jahr 1993 war Baubeginn für den Sportpark Herieden.

Sportliche Erfolge[Bearbeiten]

In der ewigen Tabelle der Bayernliga ab 1963 steht der SVH auf Platz 67 von 103 Mannschaften. Insgesamt spielte man viermal in dieser Spielklasse (1985/86: Trainer Werner Lorant, 1986/87 Werner Lorant und Jürgen Suchanek, 1987/88 Jürgen Suchanek und Günter Fürhoff sowie 1994/ 1995 Paul Hupp), in 136 Spielen erreichte man 156 Punkte.

Während der fünfjährigen Bezirksoberligazeit von 1996 – 2001 war in der Saison 1999/2000 der Ex-Nationalspieler Dieter Eckstein für kurze 4 Monate Trainer bei SV Heidingsfeld.

Abteilungen[Bearbeiten]

  • Fußball
  • Tennis
  • Damengymnastik
  • Nordic Walking

Sportzentrum[Bearbeiten]

Sportpark Herieden
Heriedenweg 5
97084 Würzburg
Telefon: 0931 – 35933575

Vorstand[Bearbeiten]

  • 1. Vorsitzender: Peter Katzenberger (2002 - 2008, 2011 bis heute)
  • Stellvertretender Vorsitzender Finanzen: Claus Fesel (2008 bis heute)
  • Stellvertretende Vorsitzende Sport: Anette Göhler (2016 bis heute)

Siehe auch[Bearbeiten]

Weblinks[Bearbeiten]

Kartenausschnitt[Bearbeiten]

Die Karte wird geladen …