Rainer Friedrich

Aus WürzburgWiki
Wechseln zu: Navigation, Suche
Bürgermeister Rainer Friedrich

Rainer Friedrich (* 1. Januar 1959 in Ochsenfurt) ist Architekt, CSU-Kommunalpolitiker und war Erster Bürgermeister der Stadt Ochsenfurt von 2008 bis 2014.

Leben und Wirken[Bearbeiten]

Friedrich wuchs im Stadtteil Tückelhausen auf. Nach dem Besuch der Realschule Ochsenfurt und der FOS in Kitzingen, studierte er Architektur an der Fachhochschule Würzburg-Schweinfurt von 1980 bis 1986 mit abschließender Diplomarbeit zu Thema Kartäusermuseum Tückelhausen. Anschließend war er bis zur Wahl zum Ersten Bürgermeister als selbstständiger Architekt tätig.

Bürgermeister von Ochsenfurt[Bearbeiten]

Friedrich wurde für die CSU 2002 in den Stadtrat und 2008 in das Amt des Ersten Bürgermeisters gewählt. In seine Amtszeit fielen u.a. die Sanierung und Neugestaltung der Ochsenfurter Altstadt, die Renovierung der Alten Mainbrücke, die Modernisierung der Feuerwehrhäuser und die Gründung des Mittelschulverbundes mit Gaukönigshofen und Marktbreit. Auch die Infrastruktur wurde durch die neue Mainbrücke (Goßmannsdorf) und die Ortsumgehung des Stadtteils Goßmannsdorf, sowie die Sanierung der Dreifachturnhalle gestärkt. Bei der Kommunalwahl unterlag er in der Stichwahl am 30. März 2014 dem UWG-Kandidaten Peter Juks. Friedrich ist nach der Kreistagswahl 2014 als Mitglied des Kreistages im Landkreis Würzburg tätig.

Ehrenamtliche Tätigkeit[Bearbeiten]

Friedrich war oder ist ehrenamtlich als zweiter Kommandant bei der Freiwillige Feuerwehr Tückelhausen und sportlich beim SV Tückelhausen/Hohestadt und dem 1. FC Ochsenfurt als Fußballer und Schiedsrichter tätig.

Ehrungen und Auszeichnungen[Bearbeiten]

Siehe auch[Bearbeiten]

Weblinks[Bearbeiten]