Hermann-Zilcher-Straße

Aus WürzburgWiki
Wechseln zu: Navigation, Suche
Hermann-Zilcher-Straße  

Stadtbezirk: Frauenland
Postleitzahl: 97074
Bus: Buslinie 6,16 und 34

Ecke Hermann-Zilcher-Straße / Erthalstraße

Straßenverlauf

Die Herrmann-Zilcher-Straße ist stadteinwärts die Verlängerung der Behrstraße und stadtauswärts der Brettreichstraße. Sie verläuft von der Zeppelinstraße in süd-östlicher Richtung bis zur Erthalstraße. Etwa in der Mitte zweigt die Kirchbühlstraße in westlicher Richtung ab.

Namensgeber

Hermann Karl Josef Zilcher (* 18. August 1881 in Frankfurt am Main; † 1. Januar 1948 in Würzburg) war ein deutscher Komponist, Pianist, Dirigent und Musikpädagoge. Er war der Vater der Schauspielerin Eva Zilcher (1920–1994) und des Dirigenten Heinz Reinhart Zilcher (1906–1967). Hermann Zilcher ist auch Namensgeber des Würzburger Musikkonservatoriums. [1]

Die Benennung der Hermann-Zilcher-Straße erfolgte durch einstimmigen Beschluss des Bau- und Verwaltungsausschusses im April 1951. [2] Damit wurden die besonderen Verdienste des Komponisten und Mitbegründers des Mozartfestes gewürdigt. Den bisherigen Name Kolpingstraße nach Adolph Kolping erhielt gleichzeitig ein Teil der damaligen Wöllergasse, da im selben Monat dort das Kolpinghaus eingeweiht wurde. [3]

Besondere Merkmale

  • Die komplette Hermann-Zilcher-Straße ist 30-Zone.

Ehemalige Unternehmen

  • Hermann-Zilcher-Str. 3: Schuhmacherei Volker Wagner
  • Hermann-Zilcher-Str. 9: Metzgerei Därr
  • Hermann-Zilcher-Str. 11: Zeitschriften Siebeneichler

ÖPNV

Bus.png Nächste Bushaltestellen: Erthalstraße, Schlörstraße


Siehe auch

Einzelnachweise

  1. Adreßbuch Stadt Würzburg und Umgebung 1977. Verlag Universitätsdrucker H. Stürtz AG, Würzburg 1976, S. II - 88
  2. Main-Post: „Hermann-Zilcher-Straße“ (11. April 1951)
  3. Main-Post: „Festliche Weihe des Würzburger Kolpinghauses“ (16. April 1951)

Kartenausschnitt

Die Karte wird geladen …