Fröhlichstraße

Aus WürzburgWiki
Wechseln zu: Navigation, Suche
Fröhlichstraße  

Stadtbezirk: Zellerau
Postleitzahl: 97082

Straßenverlauf[Bearbeiten]

Die Fröhlichstraße verbindet die Frankfurter Straße mit der Jägerstraße. Sie verläuft parallel zwischen Moltkestraße und Scherenbergstraße.

Namensgeber[Bearbeiten]

Namensgeber ist Franz Joseph Fröhlich, ehem. Direktor des musikalischen Instituts, Professor und Ehrenbürger der Stadt Würzburg. [1]

Bis 1946 trug die Straße den Namen „Ypernstraße“ [2], dann „Wolfskeelstraße“. Mit der Eingemeindung Rottenbauers 1974 wurde die Straße wegen einer Namensdopplung in „Fröhlichstraße“ umbenannt.

Den Namen „Fröhlichstraße“ hatte es bereits früher im Frauenland gegeben: Bis 1939 hieß der untere Bereich des heutigen Zwerchgrabens so, später die Verbindung zwischen Waltherstraße und Mönchberg.

Besondere Merkmale[Bearbeiten]

  • Die Fröhlichstraße ist eine Tempo-30-Zone.

Dencklerblöcke[Bearbeiten]

Die Dencklerblöcke wurden seit 1928 von der Handwerker-Baugenossenschaft erbaut und umfassen jeweils 152 Wohnungen, bei denen vor allem die Funktionalität bei der Planung im Vordergrund stand. Markant sind vor allem die beiden begrünten Innenhöfe.

Unternehmen[Bearbeiten]

ÖPNV[Bearbeiten]

Straßenbahn.png Nächste Straßenbahnhaltestelle: Hartmannstraße


Siehe auch[Bearbeiten]

Einzelnachweise[Bearbeiten]

Angrenzende Straßen[Bearbeiten]

Kartenausschnitt[Bearbeiten]

Die Karte wird geladen …