Ehemaliges Amtshaus (Bütthard)

Aus WürzburgWiki
Wechseln zu: Navigation, Suche

Das Ehemalige Amtshaus ist ein denkmalgeschütztes Gebäude in der Marktgmeinde Bütthard.

Geschichte[Bearbeiten]

Von den Grafen von Hohenlohe kamen Schloss und „Ambt Buttriet“ am 12. Januar 1377 an das Hochstift Würzburg. Da Bütthard gegenüber dem Fürstbischof zehntpflichtig war, wurde es Amtssitz eines Zentamtes, dessen Amtsvorsteher ein Amtsvogt war.

Baubeschreibung[Bearbeiten]

Das ehemalige Amtshaus ist ein zweigeschossiger, verputzter Mansardwalmdachbau mit geohrten Fensterrahmungen aus dem 18. Jahrhundert.

Heutige Nutzung[Bearbeiten]

Seit 1959 ist in dem Gebäude die Zentrale der Raiffeisenbank Bütthard-Gaukönigshofen e.G. ansässig.

Siehe auch[Bearbeiten]

Quellen[Bearbeiten]

Kartenausschnitt[Bearbeiten]

Die Karte wird geladen …