Deutsche Weinkönigin

Aus WürzburgWiki
Wechseln zu: Navigation, Suche
Weinkönigin Logo.jpg

Die Deutsche Weinkönigin ist die auf jeweils ein Jahr gewählte Repräsentantin des gesamten deutschen Weinbaus. Aus Franken stammen mittlerweile acht Königinnen und sechs Prinzessinnen.

Geschichte[Bearbeiten]

1931 kürte erstmals die Pfalz, als erstes Anbaugebiet eine Weinkönigin. Weil die Pfälzische Weinkönigin deutschlandweit die einzige Weinkönigin war, repräsentierte sie bis 1939 und dann wieder von 1947 bis 1949 ohne zusätzliche Wahl in Personalunion neben dem pfälzischen auch allgemein den deutschen Wein. Seit 1950 wird die Deutsche Weinkönigin in einer eigenen Wahl ermittelt. Jedes deutsche Anbaugebiet wählt alljährlich seine regionale Weinkönigin. Aus diesen Repräsentantinnen wird im foldenen Jahr die Deutsche Weinkönigin gewählt.

Voraussetzungen[Bearbeiten]

Bis 1999 galt die Bedingung, dass die Kandidatinnen ledig sein mussten und aus einer Winzerfamilie zu stammen hatten. Seit 2000 verlangen die Richtlinien von den Bewerberinnen lediglich noch eine „eindeutige und starke Verbundenheit mit deutschen Weinen“, nachzuweisen durch „eine entsprechende weinbezogene Berufsausbildung und/oder eine familiäre Bindung mit dem heimischen Weinbau“. Außerdem müssen die Bewerberinnen am Tag der Wahl mindestens 18 Jahre alt sein.

Modalitäten[Bearbeiten]

Nach einem Jahr Amtszeit nimmt die Fränkische Weinkönigin zusammen mit den regionalen Weinköniginnen der übrigen zwölf deutschen Weinbaugebiete an der Wahl zur Deutschen Weinkönigin teil. Da die fränkischen Weinköniginnen im März gekürt werden, die deutsche Weinkönigin aber im November, kann es zur zeitlichen Überschneidung beider Ämter kommen.

Wahlorte[Bearbeiten]

Im Jahr 1957 fand die Wahl zur deutschen Weinkönigin in Würzburg statt.

Die zuletzt gewählten Weinrepräsentantinnen[Bearbeiten]

2008 wurde die Fränkische Weinkönigin Marlies Dumbsky aus Volkach zur letzten Deutschen Weinkönigin gewählt, die aus Unterfranken stammt. Im Jahr 2010 bis 2011 konnte die amtierende Fränkische Weinkönigin Melanie Unsleber aus Ramsthal den Titel der Deutschen Weinprinzessin nach Franken holen.

Deutsche Weinköniginnen aus Franken[Bearbeiten]

Deutsche Weinprinzessin[Bearbeiten]

Deutsche Weinprinzessinnen sind Vertreterinnen der Deutschen Weinkönigin. Pro Jahr erhalten diejenigen Bewerberinnen, die im 2. Wahlgang zur Deutschen Weinkönigin unterlegen waren, den Titel einer Weinprinzessin. Sie sind damit ebenso wie die Weinkönigin im Auftrag des Deutschen Weininstitutes Repräsentantinnen des deutschen Weines.

Deutsche Weinprinzessinnen aus Franken[Bearbeiten]

Siehe auch[Bearbeiten]

Weblinks[Bearbeiten]