Andrea Wägerle

Aus WürzburgWiki
Wechseln zu: Navigation, Suche
Weinkönigin Andrea Wägerle

Andrea Wägerle (* 28. April 1962 in Würzburg) (verheiratete Wägerle-Drescher) ist gelernte Bankkauffrau und war von 1983 bis 1984 Fränkische Weinkönigin und deutsche Weinprinzessin.

Leben und Wirken[Bearbeiten]

Andrea Wägerle entstammt einer Nebenerwerbswinzerfamilie in Obereisenheim mit Weinbergen in der Lage Obereisenheimer Höll. Nach dem Abitur 1982 am Würzburger Schönborn-Gymnasium machte Sie eine Ausbildung zur Bankkauffrau.

Repräsentantin des Frankenweins[Bearbeiten]

Andrea Wägerle war zunächst von 1981 bis 1982 Weinprinzessin ihres Heimatortes Obereisenheim. Am 1. Dezember 1982 gewann sie die Wahl zur fränkischen Weinkönigin gegen insgesamt fünf Mitbewerberinnen im Gartenpavillon des Juliusspitals in Würzburg. Besondere Ereignisse ihrer Amtszeit waren ein Auftritt in der ZDF-Live-Sendung "Menschen 82" mit Frank Elstner in Berlin, beim Entscheid des Grand Prix Eurovision de la Chanson in München und Begegnungen mit dem FC Bayern München, Karlheinz Rummenigge und der Uwe-Seeler-Elf sowie der Spider-Murphy-Gang bei ihrem Live-Konzert auf dem Würzburger Residenzplatz. 1983 nahm sie in Neustadt/Weinstraße an der Wahl zur deutschen Weinkönigin teil, errang den zweiten Platz und repräsentierte ein Jahr als Deutsche Weinprinzessin den Rebensaft.

Heutige Tätigkeit[Bearbeiten]

Andrea Wägerle ist heute Kundenberaterin der Raiffeisenbank Volkach-Wiesentheid eG.

Quellen[Bearbeiten]

  • Fränkischer Weinbauverband: 59 Jahre Fränkische Weinkönigin - Eine Chronologie, Würzburg, 2014
  • Curriculum von Andrea Wägerle-Drescher

Siehe auch[Bearbeiten]