Klostermühle (Holzkirchen)

Aus WürzburgWiki
(Weitergeleitet von D-6-79-149-3)
Wechseln zu: Navigation, Suche
Klostermühle in Holzkirchen
Wappen des Propstes von Sickingen-Ebernburg

Die Klostermühle ist ein ehemaliger Wirtschaftsbetrieb des Klosters Holzkirchen auf der gegenüberliegenden Seite des Aalbaches.

Lage[Bearbeiten]

Die Klostermühle liegt im westlichen Landkreis Würzburg an der Staatsstraße 2310 im Aalbachtal und gehört zur Gemeinde Holzkirchen.

Geschichte[Bearbeiten]

Die Klostermühle entstand 1730 zeitgleich mit dem Neubau der Klosterkirche unter Propst Bonifatius von Hutten durch Balthasar Neumann.

Baubeschreibung[Bearbeiten]

Die ehemalige Klostermühle ist ein zweigeschossiger Bruchsteinbau mit gefugten Ecklisenen und Walmdach. Das Gebäude ist mit einem Barockwappen des Propstes Schweikard Anton Kasimir von Sickingen-Ebernburg verziert.

Namensherkunft[Bearbeiten]

Der Name kommt von der Zugehörigkeit der Mühle zur Benediktinerpropstei.

Siehe auch[Bearbeiten]

Quellen[Bearbeiten]

Kartenausschnitt[Bearbeiten]

Die Karte wird geladen …