Uwe Klüpfel

Aus WürzburgWiki
Zur Navigation springenZur Suche springen
Uwe Klüpfel

Uwe Klüpfel (* 27. Mai 1962) ist CSU-Kommunalpolitiker und war von 2002 bis 2020 1. Bürgermeister der Gemeinde Leinach.

Politische Laufbahn

1996 wurde er auf der Liste der Christlich Freien Wählervereinigung (CFW) Gemeinderat, 2002 kandidierte er erfolgreich als Bürgermeister.

Seit 2008 ist Klüpfel Mitglied des Kreistages im Landkreis Würzburg. Bei der Kommunalwahl 2020 wurde er von Arno Mager im Bürgermeisteramt abgelöst. Bei einer Wahlbeteiligung von 73% unterlag er mit 49,1% der abgegebenen gültigen Stimmen. [1]

Bürgermeister von Leinach

Uwe Klüpfer war 18 Jahre lang 1. Bürgermeister der Gemeinde Leinach. Darüber hinaus war er Vorsitzender der ILE Main-Wein-Garten, der Forstbetriebsgemeinschaft Würzburg sowie zeitweilig im Abwasserzweckverband Zellinger Becken. Unter anderem vertrat er die Gemeinde im Schulverband Margetshöchheim. Klüpfel ist seit 2014 Vorsitzender der Sozialstation St. Burkard e.V. Greußenheim. Besonders setzte er sich für den Dorfladen ein, der im November 2012 in Kooperation mit der AWO als Inklusionsprojekt eröffnet worden war. Mit dem Erweiterungsbau des Barbara-Gram´schen Kindergartens, der Erschließung des Baugebiets „An der Linde 2“ sowie der Seniorenwohnanlage in der neuen Ortsmitte, fanden drei von ihm vorbereitete Großprojekte jedoch erst nach seinem Ausscheiden aus dem Amt ihren Abschluss. [2]

Ehrungen und Auszeichnungen

Siehe auch

Quellen

Einzelnachweise