Stadt der jungen Forscher 2014

Aus WürzburgWiki
Zur Navigation springenZur Suche springen
Würzburg "Stadt der jungen Forscher 2014"

Würzburg hat den Wettbewerb Stadt der jungen Forscher 2014 gewonnen. Mit dem Titel verbunden ist eine Förderung von bis zu 65 000 Euro. Das Preisgeld dient dazu, Projekte zu finanzieren, die Schulen, wissenschaftliche Einrichtungen und lokale Unternehmen noch besser vernetzen. Hauptziel ist, Jugendliche für Wissenschaft und Forschung zu begeistern.

Die Körber-Stiftung, die Robert Bosch Stiftung und die Deutsche Telekom Stiftung vergeben die Auszeichnung zum sechsten Mal. Mit der Auszeichnung "Stadt der jungen Forscher" wollen die Stiftungen die kommunale Vernetzung von Bildung, Wissenschaft und Wirtschaft fördern, den wissenschaftlichen Nachwuchs von morgen begeistern sowie Schule und Hochschule Impulse für ihre Praxis geben.

Netzwerk Wissen

Das Netzwerk WISSEN² möchte Schülerinnen und Schüler unterstützen, die Interesse an eigenen Forschungsprojekten im schulischen Kontext haben und dazu Unterstützung von wissenschaftlicher Seite suchen.

Wir können helfen bei der Formulierung der Forschungsfrage, bei der Klärung von fachlichen oder methodischen Detailfragen, aber auch durch Bereitstellung von Labor- bzw. Experimentiermaterialien sowie durch Begleitung und Beratung bei der Durchführung der Experimente.

Bei einer konkreten Anfrage an WISSEN² (WISSENhoch2@uni-wuerzburg.de) suchen wir in den beteiligten Einrichtungen nach einer geeigneten Ansprechperson. In der Anfrage an das Netzwerk sollten das Forschungsinteresse, das methodische Vorgehen sowie der Zeitplan beschrieben und die gewünschte Unterstützung durch WISSEN2 möglichst klar umrissen werden.

Das Netzwerk möchte weiter wachsen. Sollten Sie als Wissenschaftler/in oder Ihre wissenschaftliche Einrichtung an der Schnittstelle von Schule und Wissenschaft in Würzburg aktiv sein, so sind Sie herzlich eingeladen, sich mit uns zu vernetzen.

Kontakt: Markus Elsholz (Geschäftsführer M!ND-Center) / WISSENhoch2@uni-wuerzburg.de

Fragen an die Wissenschaft

Ausgewählte Fragen an die Wissenschaft wurden und werden von Würzburger Wissenschaftlern beantwortet. Die Antworten sind hierveröffentlicht.

Mit jeder eingesendeten Frage konnten die Schulen Punkte sammeln. Beim Campusfestival am 6. Juli 2014 war es dann klar: die St. Ursula-Schule ist die neugierigste Schule Würzburgs 2014. Von den aufgelaufenen, insgesamt knapp 2000 Fragen kamen rund 1.500 Fragen von den Schülerinnen der St. Ursula-Schule.

Schülerwettbewerb

Geförderte Schul-Wissenschafts-Projekte:

Projekt Schule/n
Der Botanische Garten Würzburg als außerschulischer Lernort Riemenschneider-Gymnasium
Mathematik zum Anfassen Röntgen-Gymnasium Würzburg
Grünes Klassenzimmer Jakob-Stoll-Realschule
Vom Klang der Bilder - Ein Multimediaguide für den Kulturspeicher Matthias-Grünewald-Gymnasium
Klingendes Bilderbuch für den Kulturspeicher Matthias-Grünewald-Gymnasium
Musik-Komponieren und -Produzieren in Kooperation mit dem Studio eem der HfM und dem schuleigenen Studio (Stück: "Nostalgia") Matthias-Grünewald-Gymnasium
Erstellen von QR-Apps zum Musikleben in der Stadt Würzburg Matthias-Grünewald-Gymnasium
Schönheitsideale / Körperbilder / Essstörungen als inhaltliches Thema für ein Tanztheater Röntgen-Gymnasium Würzburg
Mehr als Honig - eine interdisziplinäre Forschungswabe Wolffskeel Schule (Realschule)
Entwicklung und Erprobung eines RFID gestützten Schülerausweises am Röntgen-Gymnasium Würzburg Röntgen-Gymnasium Würzburg
HOBOS - Schüler bauen eine Bienenkiste Deutschhaus Gymnasium
"We learn from each other" - Interkulturelle Zusammenarbeit am Beispiel Indiens Röntgen-Gymnasium Würzburg
Grünes (Wissens-)Labyrinth Leopold-Sonnemann-Realschule
"in vino veritas?" Röntgen-Gymnasium Würzburg
W-Seminar zum Thema "Bioindikation" Röntgen-Gymnasium Würzburg
Technische Steuerung durch LEGO-Roboter Friedrich-Koenig-Gymnasium
Die Physik der Biene Friedrich-Koenig-Gymnasium
Die faszinierende Welt der Blütenpflanzen Siebold-Gymnasium Würzburg
Facebook & Co.: Social Media behavior Deutschhaus Gymnasium
Dialyse (be)greifbar machen Wirsberg-Gymnasium
Von Natur aus Wissenschaft - Theatrales Forschungsprojekt Deutschhaus Gymnasium, Friedrich-Koenig-Gymnasium, Siebold-Gymnasium, Matthias-Grünewald-Gymnasium
Anlegen eines Klostergartens zur Erforschung der Arzneimittelkunde St.-Ursula-Schule
Der Traum vom Fliegen - ein Projekt zum Thema Bionik Röntgen-Gymnasium Würzburg
Lunagrafie Friedrich-Koenig-Gymnasium
Leuchtende Proteine Friedrich-Koenig-Gymnasium
Ein einzigartiges Naturschauspiel: Der Komet ISON Friedrich-Koenig-Gymnasium
Berührungsempfindliche Lichtsteuerung und Dimmung Franz-Oberthür-Schule
Steuerungszentralisierung Franz-Oberthür-Schule
Automatische Erstellung der Variablen- und Meldungsimportdateien für Step7/WinCC Franz-Oberthür-Schule
Spielendes Erlernen von Robotic mit Hilfe der Programmiersprache RobotC anhand von LEGO education Mindstorms Franz-Oberthür-Schule
Android Application Franz-Oberthür-Schule
Elektroplanung eines öffentlichen Gebäudes Franz-Oberthür-Schule
Programmierung und Visualisierung einer Energiemanagers Franz-Oberthür-Schule
Free-Fall-Tower Franz-Oberthür-Schule
Hub-Kipp-Gerät Franz-Oberthür-Schule
B - Auswuchtgewichte Franz-Oberthür-Schule
B - Silobefahren Franz-Oberthür-Schule
B - Manipulator Franz-Oberthür-Schule
B – Kranhaken Franz-Oberthür-Schule
A - Akkuwechseltisch Franz-Oberthür-Schule
A - Fixmaster Franz-Oberthür-Schule
A - Pieralisi Franz-Oberthür-Schule
Kunst im öffentlichen (Schul-)Raum: Die Unterführung zwischen RWG und der FH in der Münzstraße - Gestaltung des eigenenLebensumfelds Röntgen-Gymnasium Würzburg
Low-Cost Sensoren im Eigenbau für den Lego-Roboter Wirsberg-Gymnasium
Von Würzburg nach Theresienstadt und zurück - den Stab der Erinnerung weitergeben. Ein umfassendes Filmprojekt mit Schülerinnen und Schülern. Wirsberg-Gymnasium, Röntgen-Gymnasium
Das Foucault-Pendel Deutschhaus Gymnasium
Wege zur Kunst Matthias-Grünewald-Gymnasium
Würzburg - gestern, heute, morgen Matthias-Grünewald-Gymnasium


Partner und Förderer

Weblinks