Milly Marbe-Fries

Aus WürzburgWiki
Zur Navigation springenZur Suche springen
Milly Marbe-Fries, Selbstbildnis, 1930

Milly Marbe-Fries ( * 30. Mai 1876 in Frankfurt a. Main; † 7. August 1947 in Würzburg) war als Malerin und freischaffende Künstlerin langjährig in Würzburg tätig.

Familiäre Zusammenhänge

Milly war seit 1908 Ehefrau des Psychologieprofessors Karl Marbe.

Leben und Wirken

Milly Fries war Schülerin am Städel-Institut in Frankfurt a. Main., Von 1910 bis zu ihrem Tod war sie als freischaffende Malerin in Würzburg am Judenbühlweg ansässig und aktives Mitglied der unterfränkischen Künstlerszene.

Genre

Marbe-Fries wirkte als Bildnis-, Blumen- und Landschaftsmalerin.

Ausstellung

Werke von Marbe-Fries waren u.a. bei diesen Ausstellungen vertreten:

Siehe auch

Quellen