Manfred Ländner

Aus WürzburgWiki
Wechseln zu: Navigation, Suche
Manfred Ländner MdL

Manfred Ländner (* 27. November 1958 in Würzburg) ist CSU-Politiker und seit 2008 Landtagsabgeordneter für den Stimmkreis Würzburg-Land (Wahlkreis Unterfranken).

Leben und Wirken[Bearbeiten]

Nach seinem Abitur 1977 am Riemenschneider-Gymnasium in Würzburg studierte er an der Bayerischen Beamtenfachhochschule, schloss als Diplom-Verwaltungswirt (FH) ab und wechselte in den gehobenen Polizeidienst. Er war auch in verschiedenen ehrenamtlichen Funktionen bei der Deutschen Polizeigewerkschaft aktiv und Personalrat im Polizeipräsidium Unterfranken.

Parteipolitische Laufbahn[Bearbeiten]

1977 wurde er Mitglied der CSU und 1991 stellvertretender Kreisvorsitzender der CSU Würzburg-Land. 2002 - 2015 war er Kreisvorsitzender der CSU Würzburg-Land.

Kommunalpolitiker und Gemeindebürgermeister[Bearbeiten]

Ländner ist seit 1978 Mitglied des Gemeinderates von Kürnach, in der Zeit von 1996 bis 2002 war er ehrenamtlicher Bürgermeister, bevor er bis 2008 dieses Amt hauptamtlich weiterführte. Seit 1996 ist er Kreisrat im Landkreis Würzburg, von 2002 bis 2015 war er Vorsitzender der CSU-Kreistagsfraktion.

Landtagsabgeordneter[Bearbeiten]

Abgeordneter im bayerischen Landtag ist Ländner seit 2008 und Mitglied des Ausschusses für Kommunale Fragen und Innere Sicherheit und des Ausschusses für Bildung, Jugend und Sport.

Ehrenamtliche Tätigkeiten[Bearbeiten]

Ehrungen und Auszeichnungen[Bearbeiten]

Siehe auch[Bearbeiten]

Quellen[Bearbeiten]

Weblinks[Bearbeiten]

Dieser Artikel basiert auf dem Artikel Manfred Ländner aus der freien Enzyklopädie Wikipedia und steht unter der Doppellizenz GNU-Lizenz für freie Dokumentation und Creative Commons CC-BY-SA 3.0 Unported (Kurzfassung). In der Wikipedia ist eine Liste der Autoren verfügbar.