Klaus Heßdörfer

Aus WürzburgWiki
Wechseln zu: Navigation, Suche

Klaus Heßdörfer (* 1960 in Würzburg) ist katholischer Diakon in Würzburg und Rottendorf.

Leben und Wirken

Bischof Dr. Paul-Werner Scheele weihte ihn am 23. Oktober 1994 im Kiliansdom zum Ständigen Diakon. Anschließend wirkte Heßdörfer zunächst als Diakon mit Zivilberuf in Rimpar. 1999 wurde er hauptberuflicher Diakon für den Pfarrverband Karlstadt mit Schwerpunkt für die Pfarreiengemeinschaft Karlburg, Rohrbach und Wiesenfeld. Im Jahr 2002 wurde daraus die Pfarreiengemeinschaft „Heiliger Jakobus, Karlburg“ errichtet. 2006 wurde Heßdörfer zudem mit halber Stelle Diakon in Ober- und Unterleinach. Ab 2007 war jeweils mit halber Stelle in der Pfarrei Helmstadt und der Kuratie Holzkirchhausen sowie in Ober- und Unterleinach tätig.

Diakon der Pfarreiengemeinschaft Würzburg Ost

2009 wurde er hauptberuflicher Diakon in den Pfarreien Unsere Liebe Frau und St. Barbara (Frauenland). Sie gehören seit 14. Oktober 2017 zur Pfarreiengemeinschaft Würzburg-Ost. Seit 2018 ist er als Diakon in dieser Pfarreiengemeinschaft sowie in der Einzelpfarrei St. Vitus (Rottendorf) tätig.

Siehe auch

Weblinks