Julius Büdel

Aus WürzburgWiki
Wechseln zu: Navigation, Suche

Prof. Dr. Julius Büdel (* 8. August 1903 in Molsheim im Elsaß; † 28. August 1983 in Würzburg) war Geograph, Geomorphologe und Professor an der Julius-Maximilians-Universität Würzburg

Leben und Wirken[Bearbeiten]

Er wuchs in München auf und begann dort sein Geographie-Studium und wechselte dann nach Wien, wo er 1928 an der Wiener Universität promovierte. 1936 habilitierte er sich mit einem geomorphologischen Thema und wurde Dozent am Geographischen Institut der Universität Berlin. Während des Zweiten Weltkrieges war er als Leiter des Wissenschaftlichen Eisdienstes an der Deutschen Seewarte in Hamburg tätig, bevor er 1947 außerplanmäßiger Professor in Göttingen wurde. Forschungsreisen 1950/51 vervollständigten seine wissenschaftliche Arbeit auf dem Gebiet der Klima-Morphologie.

Professor in Würzburg[Bearbeiten]

Am 1. Oktober 1951 erhielt Büdel einen Ruf als Ordentlicher Professor für Geographie an die Universität Würzburg, den er bis zu seiner Emeritierung behielt. Unter Leitung von Julius Büdel fanden, finanziert von der Deutschen Forschungsgemeinschaft, 1959, 1960 und 1967 Spitzberger-Expeditionen zur Erforschung von Problemen der Klima-Geomorphologie statt. Mit Ende des Sommersemesters 1971 wurde er emeritiert. Sein Nachfolger wurde Horst Hagedorn. [1]

Rektor der Universität[Bearbeiten]

Von 1966 bis 1967 war Büdel Rektor der Universität Würzburg.

Ehrenamtliches Engagement[Bearbeiten]

Professor Büdel war Initiator und von 1974 bis 1978 Vorsitzender des Deutschen Arbeitskreises für Geomorphologie. 1975 wurde auf seinen Antrag hin die Kommission für Geomorphologie der Bayerischen Akademie der Wissenschaften, deren ordentliches Mitglied er bereits 1960 geworden war, eingerichtet (1965 bis 1983 wurde er Mitglied der Kommission für Glaziologie und von 1965 bis 1983 deren Ständiger Sekretär).

Ehrungen und Auszeichnungen[Bearbeiten]

Siehe auch[Bearbeiten]

Einzelnachweise[Bearbeiten]

  1. Helmut Jäger: Die Geographie an der Universität Würzburg 1593-1981. In: Vierhundert Jahre Universität Würzburg. Eine Festschrift. Hrsg. von Peter Baumgart, Verlag Degener & Co., Neustadt an der Aisch 1982, S. 637-664; S. 658 f. (zitiert)
  2. The Norwegian Polar Institute: Place names in Norwegian polar areas

Weblinks[Bearbeiten]