Hotel Wittelsbacher Höh

Aus WürzburgWiki
Wechseln zu: Navigation, Suche

Begriffsklärung.png Informationen über den gleichnamigen Straßenzug finden sich unter Wittelsbacher Höh.

Hotel Wittelbacher Höh
Hotel Wittelsbacher Höh
Ausblick vom Hotel Wittelsbacher Höh auf die Festung Marienberg und den Leistengrund (um 1900)
Würzburger Bürger genießen das Leben und die Getränke vor dem Restaurant Wittelsbacher Höh (um 1914)

Das Hotel Wittelsbacher Höh ist ein Drei-Sterne-Superior-Hotelbetrieb und liegt im Westen des Stadtbezirks Zellerau.

Lage[Bearbeiten]

Das Hotel liegt oberhalb der Weinberge, in city-naher Höhenlage mit Ausblick über die Dächer von Würzburg und auf die Festung Marienberg. Die Festung Marienberg und das Museum für Franken können bequem zu Fuß erreicht werden.

Namensgeber[Bearbeiten]

Ende des 19. Jahrhunderts fand man in monarchisch gesinnten Kreisen alles hinreißend und anregend, was mit dem Hause Wittelsbach zu tun hatte. So setzte man 1821 dem Prinzregenten Luitpold, der in der Würzburger Residenz geboren worden war, anläßlich dessen 70. Geburtstages den Frankoniabrunnen vor seiner Geburtsstätte. Auch weitere Ehrungen fand die Wittelsbacher im Würzburger Stadtgebiet.

Geschichte[Bearbeiten]

Dass der Name der Wittelsbacher so gut und auch noch kostenlos eingeführt war, wurde von dem gewitzten Gastronom Wilhelm Hart genutzt. Er benannte 1880 den Neubau seitwärts der Höchberger Straße am Ansatz zur Zeller Waldspitze nach dieser Familie. Das Gasthaus lag oberhalb der Weinberge des Leistengrundes gemeinsam mit dem benachbarten Wohnhaus einsam auf weiter Flur. Die Spessartstraße und den Bohlleitenweg gab es noch nicht. Gärten und Felder zogen sich hinab bis zur Frankfurter Straße. Das Gasthaus, gebaut aus leuchtendroten Ziegeln, aus dessen oberen Stock überdachte Altanen hervorragten, sah man schon von weitem.

Hierher pilgerten die stadtmüden Würzburger am Samstagabend und an Sonn- und Feiertagen, um sich bei einem kühlen Getränk zu erholen und den Ausblick auf die Festung Marienberg und den Leistengrund bis hin auf die Sanderau zu genießen.

Im Jahre 1969 übernahm das Gastronomenehepaar Sieglinde und Franz Mohr die Wittelsbacher Höh von Familie Hart, welche den Gasthof drei Generationen lang geführt hatte.

Ausstattung[Bearbeiten]

  • 65 Zimmer bestehend aus 62 Doppel-, 3 Einzel- sowie Mehrbettzimmer und Appartements, die alle mit Flachbild TV, Telefon, Bad/Dusche/WC, Minibar, Föhn und größtenteils mit Internet und Klimaanlage ausgestattet sind.
  • 50 kostenfreie Parkplätze und 1 Busparkplatz
  • Personenaufzug
  • barrierefreier Eingangsbereich

Tagungsräume[Bearbeiten]

Das Hotel bietet sieben verschiedene Tagungsräume für 10 bis 100 Personen.

Restaurant[Bearbeiten]

  • Reichhaltige Auswahl an fränkischen und mediterranen Gerichten
  • Große und saisonale Speisekarte sowie kulinarische Highlights auf den Internetseiten des Hotels
Öffnungszeiten
  • Bewirtungszeiten: Täglich von 10.00 Uhr - 23.00 Uhr im Restaurant und bei schönem Wetter auch auf der Gartenterrasse.
  • Küchenzeiten: Warme Küche täglich von 12.00 Uhr - 14.00 Uhr und von 18.00 Uhr - 22.00 Uhr
  • Außerhalb der Küchenzeiten werden Kalt- und Heißgetränke im Restaurant oder auf der Terrasse serviert.

Kontakt[Bearbeiten]

Hotel Wittelsbacher Höh
Mohr Gastro GmbH
Hexenbruchweg 10
97082 Würzburg
Telefon: +49 (0) 93 1 - 45 30 40
Telefax: +49 (0) 93 1 - 45 30 45 22
E-Mail: info@wittelsbacherhoeh.de

ÖPNV[Bearbeiten]

Bus.png Nächste Bushaltestelle: Hexenbruchweg


(nur 150 Meter vom Hotel entfernt)

Siehe auch[Bearbeiten]

Quellen[Bearbeiten]

Weblinks[Bearbeiten]

Kartenausschnitt[Bearbeiten]

Die Karte wird geladen …