Dietmar Kretz

Aus WürzburgWiki
Wechseln zu: Navigation, Suche
Dr. Dietmar Kretz

Dr. Dietmar Kretz (* 1971 in Lohr) ist Theologe und Studienleiter der Katholischen Akademie Domschule im Bistum Würzburg.

Leben und Wirken[Bearbeiten]

Nach dem Abitur verbrachte Kretz ein Soziales Jahr im Rettungsdienst beim BRK KV Main-Spessart. Von 1993 bis 1999 absolvierte er neben dem Studium der Dogmatik an der Katholisch-theologischen Fakultät eine studienbegleitende Ausbildung zum Pastoralreferenten im Bistum Würzburg am Zentrum für Pastoralassistenten mit einem Gemeindepraktikum in St. Josef in Rottenbauer und in St. Norbert in Höchberg. Er arbeitete als Pastoralassistent in den Pfarreien St. Burkard und Unsere Liebe Frau in Würzburg.

Doktorant an der Universität Würzburg[Bearbeiten]

Ab 2005 war Dietmar Kretz wissenschaftlicher Assistent am Lehrstuhl für Dogmatik an der Universität Würzburg und Beauftragter für Fortbildung der Pastoralen Dienste und theologische Erwachsenenbildung im Dekanat Würzburg. In dieser Funktion Mitglied im Dekanatsleitungsteam und Mitglied der Bischöflichen Ökumenekommission im Bistum Würzburg. 2011 promovierte er sich an Universität Würzburg zum Dr. theol..

Studienleiter der Domschule[Bearbeiten]

Seit 2006 ist Dietmar Kretz Studienleiter der Katholische Akademie Domschule Würzburg.

Ehrenamtliches Engagement[Bearbeiten]

Seit 2002 ist Kretz katholischer Notfallseelsorger im Dekanat Würzburg-Stadt.

Ehrungen und Auszeichnungen[Bearbeiten]

Im Rahmen des Stiftungsfestes der Julius-Maximilians-Universität Würzburg wurde Kretz 2010 für seine Dissertation von Universitätspräsident Professor Dr. Alfred Forchel und Regierungspräsident Dr. Paul Beinhofer mit dem Preis der Unterfränkischen Gedenkjahrstiftung für Wissenschaft ausgezeichnet.

Siehe auch[Bearbeiten]

Weblinks[Bearbeiten]