Büttnerstraße

Aus WürzburgWiki
Wechseln zu: Navigation, Suche
Büttnerstraße  

Stadtbezirk: Altstadt
Postleitzahl: 97070

Relief an der Ecke Büttnerstraße / Untere Bockgasse
Reste des Schwanentors

Straßenverlauf[Bearbeiten]

Die Büttnerstraße verbindet die Glockengasse mit der Wirsbergstraße und verläuft parallel zum Oberer Mainkai.

Namensgeber[Bearbeiten]

Der Straßenname geht auf den Berufsstand der Büttner (Fassmacher) zurück, welche ab Mitte des 12. Jahrhunderts hier angesiedelt waren. [1] Auch das spätere Spiegel- oder Schwanentor, das die Büttnerstraße (früher Büttnersgasse genannt) mit dem Mainufer verband, trug ursprünglich den Namen Büttnertor.

Geschichte[Bearbeiten]

  • In der Straße befand sich einst das Hotel Schwan mit Schwanentor. Zur Büttnerstraße hin gibt es Reste eines polygonalen Treppenturmes und vermauerte, Fenster- und Torrahmungen aus dem 17./18. Jahrhundert. Alle Fragmente wurden wieder aufgebaut und in den Neubau des Hertie (heute Modehaus Wöhrl) integriert.
  • Das denkmalgeschützte Wohnhaus Büttnerstraße 25 überstand als eines der wenigen Häuser in der Altstadt den Bombenangriff am 16. März 1945, siehe Schickaneder-Haus.

Besondere Merkmale[Bearbeiten]

  • Die Büttnerstraße ist 30-Zone und Sackstraße ab Zinkhof.

Gastronomie[Bearbeiten]

Unternehmen[Bearbeiten]

ÖPNV[Bearbeiten]

Straßenbahn.png Nächste Straßenbahnhaltestellen: Rathaus, Neubaustraße


Siehe auch[Bearbeiten]

Einzelnachweise[Bearbeiten]

Angrenzende Straßen[Bearbeiten]

Kartenausschnitt[Bearbeiten]

Die Karte wird geladen …