Würzburger Weindorf

Aus WürzburgWiki
Wechseln zu: Navigation, Suche
Würzburger Weindorf
30 Jahre Würzburg Weindorf 1987-2016
Laubenplan des Würzburger Weindorfes 2014 (www.weindorf-wuerzburg.de)

Das Würzburger Weindorf ist das erste innerstädtische Weinfest im Jahreslauf, meist beginnend am letzten Maiwochenende. Nicht zu verwechseln ist das Weindorf mit der Weinparade, die lediglich auf dem Unteren Markt stattfindet.

Geschichte[Bearbeiten]

Das Weindorf wurde 1987 von 16 Würzburger Gastronomen ins Leben gerufen und fand - bis auf wenige Ausnahmen - immer auf dem Marktplatz statt. 2012 wurden erstmals auch Weinprinzessinnen aus ganz Franken offiziell zu dem Fest eingeladen. [1]

Kulinarisches Angebot[Bearbeiten]

Es werden über 100 fränkische Weine und über 100 verschiedene Speisen angeboten. Dabei hat jeder Wirt drei „konkurrenzlose“ Speisen im Angebot. Insgesamt gibt es 40 liebevoll dekorierte Weinlauben von 12 Wirten, die sich auf den Oberen und Unteren Markt verteilen. Seit der Gründung des Weindorfs haben bereits etwa 30 verschiedene Würzburger Wirte an dem Fest teilgenommen. Es arbeiten rund 250 Mitarbeiter in den Bereichen Service, Küche, Auf- und Abbau, Logistik, Sicherheit, Reinigung und WC-Betreuung an dem Fest mit. Veranstaltet wird das Fest vom Verein Würzburger Festwirte e.V.

Termin und Öffnungszeiten[Bearbeiten]

Das 31. Würzburger Weindorf findet vom 24. Mai bis 5. Juni 2017 statt. Die offizielle Eröffnung ist am 24. Mai um 17.00 Uhr vor dem Seitenportal der Marienkapelle.

Der Ausschank geht täglich von 11.00 bis 23.30 Uhr, auch unter der Woche.

Bilder[Bearbeiten]

ÖPNV[Bearbeiten]

Straßenbahn.png Nächste Straßenbahnhaltestellen: Dom, Rathaus


Nächster Taxistand: Beim Grafeneckart

Siehe auch[Bearbeiten]

Weblinks[Bearbeiten]

Einzelnachweise[Bearbeiten]

  1. Main-Post: „Glanz und Glamour am Weindorf“ (31. Mai 2012)