Valentin Langenberger

Aus WürzburgWiki
Zur Navigation springenZur Suche springen

P. Valentin Langenberger OPraem war Prämonstratensermönch im Kloster Oberzell und Pfarrer in Gaukönigshofen.

Geistliche Laufbahn

1740 wurde ihm die Pfarrei Gaukönigshofen und die Kuratie Eichelsee bis einschließlich 1763 übertragen.

Kuratus in Eichelsee

Da Langenberger die Bauschäden der Kuratiekirche St. Laurentius bemerkte, hatte er einen Kapitalstock für die Filiale während seiner Wirkungszeit in weiser Voraussicht von 700 auf 1.500 Gulden erhöht, auf die sein Amtsnachfolger Erwin Immer für den Kirchenbau zurückgreifen konnte.

Stifter des Bildstocks am Rathaus

Den Bildstock mit Heiliger Familie im Aufsatz wurde 1759 vom Ochsenfurter Bildhauer Conrad Ludwig Gallus Hermes geschaffen. Es ist davon auszugehen, dass der Bildstock eine Stiftung von Pfarrers war, da am Schaft die Inschrift „Sub. P.V.L.P.“ (unter P. Valentin Langenberger Pfarrer) zu lesen ist.

Siehe auch

Quellen und Literatur

  • Helmut Flachenecker, Stefan Petersen: Personallisten zu Ober- und Unterzell. In: Helmut Flachenecker, Wolfgang Weiß (Hrsg.): Oberzell – Vom Prämonstratenserstift (bis 1803) zum Mutterhaus der Kongregation der Dienerinnen der heiligen Kindheit Jesu. In: Quellen und Forschungen zur Geschichte des Bistums und Hochstifts Würzburg Band LXII). Würzburg 2006. S. 521–570.