Senioreneinrichtungen des Landkreises Würzburg gGmbH

Aus WürzburgWiki
Wechseln zu: Navigation, Suche

Die Senioreneinrichtungen des Landkreises Würzburg sind eine gemeinnützige Gesellschaft mit beschränkter Haftung.

Geschichte[Bearbeiten]

Seit 1998 wurde die gGmbH als Tochterunternehmen der Kommunalunternehmen des Landkreises Würzburg gegründet. Der Landkreis Würzburg hat zusammen mit der Stadt Würzburg im Jahr 2010 ein gemeinsames seniorenpoltisches Gesamtkonzept erstellt, das in jeder Wahlperiode zu überarbeiten und zu aktualisieren ist. 2016 ist daher das neue Seniorenpolitische Konzept des Landkreises Würzburg entstanden. Unter dem Dach der Senioreneinrichtungen des Landkreisesfinden sich sieben Pflegeheime und sechs Service-Wohnanlagen für Senioren.

Einzeleinrichtungen[Bearbeiten]

Pflegeheime[Bearbeiten]

Service-Wohnanlagen für Senioren[Bearbeiten]

Aufgaben[Bearbeiten]

Neben der Wohn- und Pflegeberatung gibt die gGmbH einen Seniorenwegweiser heraus und initiierte das Projekt "Mittagstisch für Senioren".

Mittagstisch für Senioren[Bearbeiten]

Dieses Angebot bietet Senioren an Werktagen in elf öffentlichen Gaststätten im Landkreis die Möglichkeit, gemeinsam am Mittagstisch zu essen, sich zu unterhalten und die Geselligkeit zu pflegen. Die Gastwirte bieten dabei einen Mittagstisch für unter zehn Euro an, der möglichst barrierefrei zu erreichen sein soll und mindestens ein Zwei-Gänge-Menü umfasst. Gedacht ist der Mittagstisch für Menschen ab 60 Jahren, den Gastronomen steht es frei, das Menü auch anderen Gästen anzubieten.

Zertifizierte Gastronomiebetriebe

Ehrungen und Auszeichnungen[Bearbeiten]

Mit der ersten Auflage des Seniorenpoltisches Gesamtkonzept haben die beiden Kommunen den ersten Förderpreis „Kommunale Seniorenpolitik“ des Sozialministeriums im Bezirk Unterfranken gewonnen.

Siehe auch[Bearbeiten]

Weblinks[Bearbeiten]