Koellikerstraße

Aus WürzburgWiki
Wechseln zu: Navigation, Suche
Südwestliches Eckhaus
Koellikerstraße 1951

Straßenverlauf[Bearbeiten]

Die Koellikerstraße führt von der Juliuspromenade zum Röntgenring bzw. zum Ringpark.

Geschichte[Bearbeiten]

Im Mittelalter lag das Gebiet noch außerhalb der Stadtmauern. Die Straße entwickelte sich zunächst unter dem Namen Stelzengasse [1] [2] (als Stelzenbach wurde ein Teil der vorbeifließenden Pleichach bezeichnet). Zur Zeit der barocken Stadtbefestigung (Bereich des heutigen Ringparks) führte am Ende der Stelzengasse eine Rampe auf den Pleicherwall.

Namensgeber[Bearbeiten]

Die Stadt Würzburg benannte die Straße nach dem Universitätsprofessor Albert von Koelliker. Der berühmte Anatom wurde 1847 an die Würzburger Universität berufen, lehrte und forschte dort 50 Jahre lang. Er zeigte auch neben der beruflichen Tätigkeit viel Engagement für seine Wahlheimat Würzburg.

Baudenkmäler[Bearbeiten]

Einrichtungen[Bearbeiten]

Unternehmen[Bearbeiten]

Hotels[Bearbeiten]

ÖPNV[Bearbeiten]

Bus.png Nächste Bushaltestelle: Busbahnhof
Straßenbahn.png Nächste Straßenbahnhaltestellen: Ulmer Hof, Juliuspromenade
Eisenbahn.png Nächste Bahnstation: Würzburg-Hauptbahnhof


Siehe auch[Bearbeiten]

Einzelnachweise[Bearbeiten]

  1. Adreßbuch Stadt Würzburg und Umgebung 1977. Verlag Universitätsdruckerei H. Stürtz AG, Würzburg 1976, S. II - 110
  2. Siehe Stadtplan 1905 und/oder Würzburger Straßenverzeichnis 1946/1947 (S. 101 ff) [1]

Quellen[Bearbeiten]

Angrenzende Straßen[Bearbeiten]

Kartenausschnitt[Bearbeiten]

Die Karte wird geladen …