Joachim Koch

Aus WürzburgWiki
Wechseln zu: Navigation, Suche

Joachim Koch (* 11. Februar 1949 in Stirn/Mfr.) lebt und arbeitet als Bildhauer in Kleinrinderfeld und Kaiserslautern.

Leben und Wirken[Bearbeiten]

Nach einer 1966 abgeschlossenen Stuckateur- und Malerlehre in Würzburg. besuchte Koch von 1967 bis 1972 die Folkwangschule für Gestaltung in Essen. Seit 1975 ist er freischaffend als Bildhauer tätig. 1978 bekam er auf Vermittlung des BDI eine Arbeitsmöglichkeit bei der Stahlbaufirma Noell GmbH. 1993/94 nahm er einen Lehrauftrag am Fachbereich Gestaltung der Fachhochschule Würzburg-Schweinfurt an.

Genre[Bearbeiten]

Kochs bevorzugtes Material ist Stahl, gelegentlich kombiniert mit Holz. Seine Plastiken zeichnen sich durch klare, oft geometrische Formen, handwerkliche Perfektion und äußerste Präzision aus.

Werke in und um Würzburg[Bearbeiten]

Ausstellungen[Bearbeiten]

Ehrungen und Auszeichnungen[Bearbeiten]

Weblinks[Bearbeiten]

Einzelnachweise[Bearbeiten]

  1. Welt-der-Form.net