Herzogenstraße

Aus WürzburgWiki
Wechseln zu: Navigation, Suche
Herzogenstraße  

Stadtbezirk: Altstadt
Postleitzahl: 97070

Dolmetscherschule in der Herzogenstraße 8

Straßenverlauf

Die Herzogenstraße verbindet die Schönbornstraße mit der Eichhornstraße. Etwa mittig zweigt die Wilhelmstraße nach Süden ab.

Namensgeber

Namensgeber ist der ehemalige in der Hausnummer 8 ansässige Herzogenhof, der 1838 abgerissen wurde. [1]

Besondere Merkmale

Neugestaltung der Wilhelm- und Herzogenstraße

Wilhelmstraße nach der Umgestaltung

Die Neugestaltung der Wilhelmstraße und der Herzogenstraße ist der letzte Meilenstein auf dem Weg der Erweiterung der neuen Fußgängerzone, mit der die Aufenthaltsqualität in der Innenstadt erheblich aufgewertet wird. Insgesamt betrifft der Umgriff dieser Baumaßnahme eine Fläche von ca. 1.400 m², davon ca. 1.000 m² im Bereich der Herzogenstraße und ca. 400 m² in der Wilhelmstraße. Die Wilhelmstraße wird wie die Eichhornstraße und Spiegelstraße mit einem hochwertigen Granitstein ausgebaut, die Herzogenstraße erhält eine Oberfläche aus Betonstein. Wie in Eichhornstraße und Spiegelstraße ist auch in der Wilhelmstraße ein Standort mit zwei Bäumen und Sitzmöglichkeiten vorgesehen. [2]

► 3D-Visualisierung zur Umgestaltung der Wilhelm- und Herzogenstraße: https://www.wuerzburg.de/herzogenstrasse

Gastronomie

Unternehmen

  • Friseur Vanselow, Herzogenstr. 6
  • Haushaltswaren Amon, Herzogenstr. 11

ÖPNV

Bus.png Nächste Bushaltestelle: Spiegelstraße
Straßenbahn.png Nächste Straßenbahnhaltestelle: Dom


Stolpersteine

In der Herzogenstraße wurden die folgenden Stolpersteine verlegt:

Adresse Erinnerung an/Historische Notizen Verlegejahr
Herzogenstraße 3 Für Hedwig, Julius und Willy Metzger / Am 27. November 1941 nach Nürnberg und am 29. November nach Riga-Jungfernhof deportiert und dort oder in der Umgebung ermordet. 2019

Siehe auch

Literatur

Einzelnachweise

Kartenausschnitt

Die Karte wird geladen …