Hellmuth Raunecker

Aus WürzburgWiki
Wechseln zu: Navigation, Suche

Dr. Hellmuth Raunecker (* 10. Juli 1913 in Malching/Oberbayern; † 28. Februar 1982 in Würzburg) war leitender Forstbeamter in Rimpar, Bundes- und Kommunalpolitiker.

Leben und Wirken

Nach dem Studium trat Raunecker in den höheren Staatsdienst im Freistaat Bayern ein, war Forstmeister im Forstamt Rimpar und schließlich Forstdirektor im Bayerischen Forstamt Würzburg in der Simon-Breu-Straße.

Politsche Laufbahn

Dr. Raunecker saß zunächst für die CSU, später für die SPD von 1956 bis 1972 Mitglied des Kreistages im Landkreis Würzburg. 1957 kandidierte er über Platz 10 der Landesliste Bayern für die Föderalistische Union [1] im Bundestagswahlkreis Würzburg für den Deutschen Bundestag.

Ehrungen und Auszeichnungen

Siehe auch

Quellen

  • Die Volksvertretung 1946-1972, Buchstaben Q-R, auf www.kgparl.de
  • Landratsamt Würzburg: Liste geehrter Kreisräte, Stand vom 13. März 2014

Erläuterungen

  1. Die Föderalistische Union (Kurzbezeichnung: FU) war eine aus den Abgeordneten von Bayernpartei und Zentrumspartei bestehende Fraktion des ersten Deutschen Bundestages. Außerdem kandidierte ein Bündnis dieser Parteien unter dem Namen Föderalistische Union zur Bundestagswahl 1957.