Heinz Lützelberger

Aus WürzburgWiki
Wechseln zu: Navigation, Suche

Dipl.-Ing. Heinz Lützelberger (* 28. Februar 1930; † 14. November 2017) war Architekt und Stadtbaurat der Stadt Würzburg zwischen 1982 und 1994.

Leben und Wirken[Bearbeiten]

Bereits im Jahr 1987 plädierte er für eine Verlagerung der Straßenbahn vor dem Würzburger Hauptbahnhof. Lützelberger betrieb ein Bauplanungsbüro in Höchberg, wo er auch nach der Versetzung in den Ruhestand lebte.

Stadtbaurat in Würzburg[Bearbeiten]

Lützelberger war als Nachfolger von Paul Heinrich Otte Würzburger Stadtbaurat zwischen 1982 und 1994. Ihm folgte Christian Baumgart nach.

Bauten (Auswahl)[Bearbeiten]

Mitgliedschaft[Bearbeiten]

Lützelberger war Mitglied im Bund Deutscher Architekten.

Publikationen (Auszug)[Bearbeiten]

  • Heinz Lützelberger: Die bauliche Vollendung des Würzburger Rathauses. in: Heinz Lützelberger (Hrsg.): Das Wandgemälde im Würzburger Rathaus. 2. Auflage, Würzburg 2000
  • Heinz Lützelberger / Eberhard Groß: Sakralbauten in städtischer Baubetreuung. In: Würzburg heute 57/1994
  • Heinz Lützelberger: Vom historischen Zollamt zum Haus des Frankenweins. In: Würzburg heute 50/1990
  • Heinz Lützelberger: Sternplatz neu gestaltet. In: Würzburg heute 44/1987
  • Heinz Lützelberger: Neubau des CCW - Aus der Sicht der Hochbauverwaltung. In: Würzburg heute 40/1985
  • Heinz Lützelberger: Beispiel Hofstubenbau. Wie der Staat beim Wiederaufbau mithalf. In: Würzburg heute 34 /1982

Ehrungen und Auszeichnungen[Bearbeiten]

Siehe auch[Bearbeiten]

Weblinks[Bearbeiten]