Christian Baumgart

Aus WürzburgWiki
Wechseln zu: Navigation, Suche
Der Kulturspeicher spielte am Anfang und nun auch am Ende seiner Würzburger Schaffenszeit eine zentrale Rolle: Oberbürgermeister Christian Schuchardt, Bürgermeister Dr. Adolf Bauer und Bürgermeisterin Marion Schäfer-Blake verabschiedeten Baureferent Prof. Christian Baumgart am 11. Oktober 2018 im mit vielen Architekturpreisen bedachten Museum im Alten Hafen. Die Silberne Stadtplakette verlieh ihm der Würzburger Stadtrat.

Prof. Christian Baumgart (* 3. Juni 1953 in Erlangen) ist Diplom-Ingenieur und war bis 31. Oktober 2018 berufsmäßiger Stadtrat und Baureferent der Stadt Würzburg.

Leben und Wirken[Bearbeiten]

Baumgart studierte nach dem Schulabschluss Architektur an der TU Berlin und arbeitete ab 1979 in der Baubehörde Hamburg. 1985 wurde Baumgart Leiter der technischen Abteilung im Landratsamt Weißenburg-Gunzenhausen und 1991 Technischer Beigeordneter der Großen Kreisstadt Bad Mergentheim.

Kommunale Verwaltungslaufbahn[Bearbeiten]

Als Nachfolger von Heinz Lützelberger war er seit 1994 vier Amtszeiten lang als berufsmäßiger Stadtbaurat und Baureferent der Stadt Würzburg, zuständig für Hoch- und Tiefbau, Baurecht und Stadtplanung, tätig. Am 31. Oktober 2018 wurded er in den Ruhestand verabschiedet. Sein Nachfolger im Baureferat ist Benjamin Schneider.

Professor in Würzburg[Bearbeiten]

Christian Baumgart ist Honorar-Professor im Fachbereich Architektur der Hochschule für angewandte Wissenschaften Würzburg-Schweinfurt.

Ehrenamtliche Tätigkeit[Bearbeiten]

Seit 2003 ist er Präsident des Verbands Deutscher Architekten- und Ingenieurvereine (DAI) in Berlin und seit 2010 Mitglied im Konvent im Beirat der Bundessstiftung Baukultur. Ferner wirkt er als Vorsitzender im Architekten- und Ingenieurverein Würzburg und als Preisrichter bei bislang mehr als 30 Architektenwettbewerben.

Ehrungen und Auszeichnungen[Bearbeiten]

Siehe auch[Bearbeiten]

Quellen[Bearbeiten]

  • Berufsmäßig Stadtrat & Baureferent. in: Der Kessener, Ausgabe 4/2015, S. 19

Weblinks[Bearbeiten]