Haltepunkt Randersacker

Aus WürzburgWiki
Wechseln zu: Navigation, Suche

Ehemaliger Haltepunkt Randersacker an der Bahnlinie Würzburg-Treuchtlingen bei Kilometer 132,5.

Lage[Bearbeiten]

Der Haltepunkt befand sich auf Heidingsfelder Gemarkung auf der linksmainischen Seite des Tales in Höhe der ehemaligen Mainbrücke nach Randersacker etwa in der Nähe der heutigen Bahnunterführung Unterer Kirchbergweg.

Bahnhofsanlage[Bearbeiten]

Der Haltepunkt Randersacker bestand lediglich aus zwei Außenbahnsteigen an den Durchgangsgleisen.

Ende der Personenbeförderung[Bearbeiten]

Nach der Kriegszerstörung der Mainbrücke Randersacker im Jahre 1945 konnten die Bürger mit der Mainfähre Randersacker-Heidingsfeld übersetzen, die 1968 ihren Betrieb einstellte.

Siehe auch[Bearbeiten]

Weblinks[Bearbeiten]

Bahnstrecke Würzburg-Treuchtlingen bei Wikipedia

Kartenausschnitt[Bearbeiten]

Die Karte wird geladen …