Friedrich Fick

Aus WürzburgWiki
Wechseln zu: Navigation, Suche
Friedrich Fick

Dr. Friedrich Fick (* 9. Juli 1863 in Zürich; † 8. März 1955 in Würzburg) war Firmendirektor und Abgeordneter.

Familiärer Hintergrund[Bearbeiten]

Friedrich wurde als Sohn des Würzburger Universitätsprofessors Adolf Fick geboren.

Leben und Wirken[Bearbeiten]

Nach dem Besuch des Gymnasiums in den Jahren 1872 bis 1880 studierte Fick an der Juristischen Fakultät der Julius-Maximilians-Universität Würzburg von 1880 bis 1884 mit Zwischensemestern in Hannover und Zürich. Von 1904 bis 1931 war Fick Direktor bzw. Generaldirektor der Würzburger Schnellpressenfabrik Koenig & Bauer AG.

Abgeordneter der Weimarer Republik[Bearbeiten]

Von 1920 bis 1924 war Fick DDP-Abgeordneter im deutschen Parlament.

Stiftung[Bearbeiten]

Ehrungen und Auszeichnungen[Bearbeiten]

Posthume Würdigung[Bearbeiten]

Nach ihm wurde die Friedrich-Fick-Straße in der Gartenstadt Keesburg benannt.

Siehe auch[Bearbeiten]

Weblinks[Bearbeiten]