Europa-Medaille

Aus WürzburgWiki
Wechseln zu: Navigation, Suche
Europa-Medaille

Die Medaille für besondere Verdienste um Bayern in einem Vereinten Europa ist eine Auszeichnung im Freistaat Bayern durch das Bayerische Staatsministerium für Europaangelegenheiten und regionale Beziehungen.

Geschichte[Bearbeiten]

Seit 1990 zeichnet der amtierende Staatsminister für Europaangelegenheiten und regionale Beziehungen eimal jährlich in der bayerischen Staatskanzlei bis zu 20 Personen mit der Europa-Medaille aus. Die „Medaille für besondere Verdienste um Bayern in einem Vereinten Europa” ist kein Orden oder Ehrenzeichen im Sinne des Art. 118 Abs. 5 der Bayerischen Verfassung. Sie ist nicht zum Tragen in der Öffentlichkeit bestimmt.

Aussehen[Bearbeiten]

Die Medaille aus vergoldetem Feinsilber hat einen Durchmesser von 50 mm. Auf der Vorderseite trägt sie das große Bayerische Staatswappen mit der Umschrift „Bayerische Staatskanzlei“, auf der Rückseite die namensgebende Inschrift „Für besondere Verdienste um Bayern in einem Vereinten Europa“. Die Medaille wird zusammen mit einer Anstecknadel, ebenfalls aus dem gleichen Material verliehen. Diese hat einen Durchmesser von 14 Millimetern und zeigt das große Bayerische Staatswappen sowie die Umschrift „Europamedaille der Bayerischen Staatskanzlei“.

Vorschlagswesen[Bearbeiten]

Anregungen kann jeder unterbreiten. Die Entscheidung obliegt dem Staatsminister.

Preisträger[Bearbeiten]

Weblinks[Bearbeiten]