Deutsches Reich

Aus WürzburgWiki
Wechseln zu: Navigation, Suche

Deutsches Reich war der Name des deutschen Nationalstaates in den Jahren zwischen 1871 und 1945 und zugleich auch die staatsrechtliche Bezeichnung Deutschlands bis 1943.

Geschichte[Bearbeiten]

Das am 21. Januar 1871 gegründete Kaiserreich wurde als erster einheitlicher Nationalstaat aller Deutschen angesehen. Die historischen Epochen gliedern sich in das Deutsches Kaiserreich unter der Reichsverfassung Otto von Bismarcks, danach die wilhelminische Epoche mit den drei namengebenden Kaisern bis zum Ende des Ersten Weltkriegs, die Weimarer Republik und die Zeit des Nationalsozialismus.

Epochen[Bearbeiten]

  • Deutsches Kaiserreich (1871-1918)
  • Weimarer Republik (1918-1933)
  • Nationalsozialistisches Deutschland (1933-1945)
  • Alliierte Verwaltung (1945-1949)

Reichskanzler im Deutschen Reich[Bearbeiten]

Kaiserreich[Bearbeiten]

Weimarer Republik[Bearbeiten]

  • Friedrich Ebert (1918-1919)
  • Philipp Scheidemann (1919)
  • Gustav Bauer (1919-1920)
  • Hermann Müller (1920)
  • Constantin Fehrenbach (1920-1921)
  • Joseph Wirth (1921-1922)
  • Wilhelm Cuno (1922-1923)
  • Gustav Stresemann (1923)
  • Wilhelm Marx (1923-1925)
  • Hans Luther (1925-1926)
  • Otto Geßler (1926) kommissarisch
  • Wilhelm Marx (1926-1928)
  • Hermann Müller (1928-1930)
  • Heinrich Brüning (1930-1932)
  • Franz von Papen (1932)
  • Kurt von Schleicher (1932-1933)

Ehrungen und Auszeichnungen im Deutschen Reich[Bearbeiten]

Siehe auch[Bearbeiten]

Weblinks[Bearbeiten]