Eichendorffstraße

Aus WürzburgWiki
(Weitergeleitet von Blumenstraße)
Wechseln zu: Navigation, Suche
Eichendorffstraße  

Stadtbezirk: Sanderau
Postleitzahl: 97072

Blick vom Ludwigkai in die Eichendorffstraße
Eichendorffstraße 2 und 4
Kupsch-Supermarkt

Straßenverlauf

Die Eichendorffstraße verbindet die Virchowstraße mit dem Ludwigkai.

Namensgeber

Am 29. August 1933 erfolgte durch die Nationalsozialisten die Umbenennung der Straße von Blumenstraße in Eichendorfstraße. [1] Nach 1945 wurde der Name beibehalten. Joseph Karl Benedikt Freiherr von Eichendorff (* 10. März 1788 Schloss Lubowitz bei Ratibor, Oberschlesien; † 26. November 1857 in Neiße, Oberschlesien) war ein deutscher Schriftsteller.

Gastronomie

Unternehmen

  • Magic Palace - Spielhalle (Eichendorffstr. 3)
  • Kupsch-Markt Esser (Eichendorffstr. 3)
  • Intertronic Gresser (Eichendorffstr. 4)
  • Friseursalon Christa Schwan (Eichendorffstr. 6)
  • Eichendorff-Apotheke (Eichendorffstr. / Eingang Wölffelstr. 12]
  • Metzgerei und Partyservice Ulrich Scheiner (Eichendorffstr. 12)
  • ComHouse - Telekommunikationsberatung (Eichendorffstr. 12c)
  • Butz Personal (Eichendorffstr. 12f)
  • Sonnenstudio Sanderau (Eichendorffstr. 14)

Ehemalige Unternehmen

Anfang der 1990er Jahre schloss die Firma und die Gebäude wurden abgerissen. Heute befindet sich auf dem Gelände der „Wohnpark Sanderau“.

Einrichtungen

ÖPNV

Straßenbahn.png Nächste Straßenbahnhaltestelle: Eichendorffstraße


Stolpersteine

In der Eichendorffstraße wurden die folgenden Stolpersteine verlegt:

Adresse Erinnerung an / Historische Notizen Verlegejahr
Eichdorffstraße 2 Für Karl Einstein / Am 23. September 1942 von Würzburg nach Theresienstadt deportiert und dort am 6. Februar 1943 umgekommen. 2015

Einzelnachweise

  1. Geschichte der Stadt Würzburg. Band III. Vom Übergang an Bayern 1814 bis zum 21. Jahrhundert. Hrsg: Ulrich Wagner. Verlag Theiss, Stuttgart 2004, S. 280 ff.

Angrenzende Straßen

Kartenausschnitt

Die Karte wird geladen …