Werner Wolfmeier

Aus WürzburgWiki
Wechseln zu: Navigation, Suche

Werner Wolfmeier (* 16. Oktober 1947 in Seebarn/Lkr. Neunburg vorm Wald; † 5. Januar 2014 in Holzkirchen) war Geistlicher und über vierzig Jahre lang Ortspfarrer in Holzkirchen und Wüstenzell.

Geistliche Laufbahn

Nach der Priesterweihe in Würzburg am 5. März 1961 war Wolfmeier Kaplan in Oberleichtersbach, Marktheidenfeld und Aschaffenburg.

Ortspfarrer in Holzkirchen und Wüstenzell

1966 kam er nach Holzkirchen, wo er auch die Filialen Wüstenzell und Remlingen betreute. Ab 1974 an war Wolfmeier über zwanzig Jahre lang zusätzlich Dekanats-Caritaspfarrer. Von 1995 bis 2006 war Wolfmeier Präses für Liturgie und Kirchenmusik für das Dekanat Würzburg links des Mains. In seiner Amtszeit wurden unter anderem die Pfarrkirche von Holzkirchen sowie das Wüstenzeller und Remlinger Gotteshaus renoviert. Wolfmeier übernahm als Pfarrer i.R. ab 1. November 2009 von Bischof Dr. Friedhelm Hofmann einen Seelsorgsauftrag für Holzkirchen mit Wüstenzell.

Siehe auch

Weblinks