Würzburger Cartellverband (WCV)

Aus WürzburgWiki
Wechseln zu: Navigation, Suche
Wappen des Cartellverbandes der katholischen deutschen Studentenverbindungen

Der Würzburger Cartellverband (WCV) ist eine Ortsvereinigung des Cartellverbandes der katholischen deutschen Studentenverbindungen (CV) in Würzburg.

Geschichte[Bearbeiten]

Um 1848 entstanden in den deutschen Universitätsstädten studentische Vereine, die das damals weit verbreitete Duell und den studentischen Fechtkampf (Mensur) ablehnten. Als äußerliches Zeichen der Zugehörigkeit zu einer studentischen Vereinigung trugen die Mitglieder Farben, also Mützen und Bänder in den Farben ihres jeweiligen Vereines.

Einer derjenigen Vereine, die insbesondere den katholischen Glauben durch Schrift, Wort und persönliches Beispiel stärken und verbreiten wollten, war der Münchner „Katholische Leseverein für Studierende”, aus dem heraus im Jahre 1851 die Aenania als erste Verbindung des heutigen CV erwuchs. Durch das Cartellverhältnis (gegenseitige Mitgliedschaft) der nicht-schlagenden, farbentragenden, katholischen Verbindung Aenania mit der in Breslau als „Verein katholischer Studenten“ gegründeten Winfridia (heute: Münster) entstand am 6. Dezember 1856 der heutige Cartellverband der katholischen deutschen Studentenverbindungen.

Der Würzburger Cartellverband wurde am 5. Februar 1902 gegründet.

Cartellverband (CV)[Bearbeiten]

Der Cartellverband der katholischen deutschen Studentenverbindungen (CV) ist ein Zusammenschluss von mehr als 125 Verbindungen an den wesentlichen Universitätsstandorten in Deutschland sowie in Freiburg (Schweiz), Rom (Italien), Gleiwitz (Polen), Löwen (Belgien), Tokio (Japan) und Dschang (Kamerun). Mit rund 30.000 Mitgliedern ist er der größte katholische Akademikerverband Europas.

Prinzipien des CV[Bearbeiten]

Religio[Bearbeiten]

Das Prinzip „religio“ (lat.: Bekenntnis) beschreibt die Ausrichtung der persönlichen Lebensführung am Wertegerüst des katholischen Christentums. Die Mitglieder des CV und der CV selbst widmen sich demnach der Förderung des katholischen Lebens, der Förderung des Verständnisses der christlichen Konfessionen untereinander und der aktiven Gestaltung des eigenen Lebens aus dem katholischen Glauben in Verantwortung vor Gott, den Menschen und der Schöpfung.

Scientia[Bearbeiten]

Mit dem Prinzip „scientia“ (lat.: Wissenschaft) verdeutlicht der CV die Bereitschaft seiner Mitglieder zum konsequenten Studium, interdisziplinären Erfahrungsaustausch und lebenslangen Lernen. Ein erfolgreicher Studienabschluss begleitet von zahlreichen Qualifikationen, ein angemessener Start ins Berufsleben, Fleiß, Ehrlichkeit und Offenheit gegenüber Neuem und Andersartigem gehen damit einher. Für den CV als größtem europäischen Akademikerverband ist die Pflege der Wissenschaft eine wichtige Aufgabe, die er im Rahmen der wissenschaftlichen Förderung seiner Mitglieder und durch eigene wissenschaftliche Beiträge umfassend erfüllt.

Amicitia[Bearbeiten]

Das Prinzip „amicitia" (lat.: Freundschaft) steht für die das Studium überdauernde, lebenslange Freundschaft im Männerbund. Als prägendes Element des Verbandes ist die persönliche Freundschaft quer durch alle Generationen als "Lebensbundprinzip" verankert. Der cartell- und bundesbrüderliche Umgang miteinander ist von der Verantwortung für diese dauerhafte geistige und materielle Verpflichtung geprägt. Studenten finden im CV Freundschaften, die weit über das Studium hinaus tragen.

Patria[Bearbeiten]

Das Prinzip „patria“ (lat.: Vaterland) meint das Bekenntnis zur freiheitlich demokratischen Grundordnung unseres Staates und zu unseren kulturellen Wurzeln. Die Verantwortung eines jeden Bürgers für den Staat wird geprägt durch aktive Mitgestaltung auf allen Ebenen des Gemeinwesens. Die Verwurzelung in der Geschichte Deutschlands und seiner Länder ist Grundlage für die Weiterentwicklung dieses Gemeinwesens zu einem vereinten Europa als gemeinsames Vaterland.

Wahlspruch[Bearbeiten]

Der im Mittelalter entstandene Wahlspruch drückt den Geist des CV und die Werthaltung aller unter seinem Dach vereinten Mitglieder aus:

In necessariis unitas, in dubiis libertas, in omnibus caritas!
(Im Notwendigen [herrsche] Einmütigkeit, im Zweifelhaften Freiheit, in allem [aber] Bruderliebe!)

Mitglieder[Bearbeiten]

Kontakt[Bearbeiten]

Würzburger Cartellverband (WCV)
Heinrich-Grob-Straße 5
97250 Erlabrunn
Ansprechpartner: Dipl.-Vw. Alfred Satzinger
Telefon: 09364 - 1863
E-Mail: alfred.satzinger@gmx.de

Siehe auch[Bearbeiten]

Weblinks[Bearbeiten]