Staatliches Bauamt Würzburg

Aus WürzburgWiki
Zur Navigation springenZur Suche springen
Stabau Wuerzburg Logo.jpg
Ehemaliger Sitz der Staatlichen Bauämter

Das Staatliche Bauamt Würzburg ist zuständig für die Planung, den Neu- und Umbau und den Unterhalt von Bundes- und Landesliegenschaften mit Sitz in Würzburg.

Geschichte

Mit der Gründung der Obersten Baubehörde im Jahre 1830 unter König Ludwig I. von Bayern und der fachlichen Aufteilung in „Hochbau und Ingenieurbau“ im Jahr 1872 wurden durch die Verwaltungsreform nach rund 130 Jahren die beiden Fachbereiche bayernweit wieder zusammengeführt. Die beiden zunächst königlich-bayerische, dann staatliche Bauämter (Straßen- und Flussbauamt und Landbauamt) waren zunächst nach 1899 im Eckgebäude Sanderstraße 20 / Tiepolostraße 6 ansässig. In Würzburg wurden die bisher eigenständigen Ämter Straßenbauamt, Universitätsbauamt und Staatliches Hochbauamt am 1. Januar 2007 zum Staatlichen Bauamt Würzburg zusammengeschlossen.

Baubeschreibung

„Ehem. Sitz der Staatlichen Bauämter, zweiflügeliger dreigeschossiger Walmdachbau mit Eckerker und Portalen in Ecklage, Putzmauerwerk mit Sand- und Kalksteingliederungen, Neorenaissance, nach Plänen von Wilhelm Förtsch, bez. 1900; zugehörige Remise, eingeschossiger Walmdachbau, 1900; zugehörige Mauereinfriedung und Rundbogenportal mit Kugelbekrönung, 1900.“

Einordnung

Es ist eines von 22 Staatlichen Bauämtern im Freistaat Bayern und eines von drei im Regierungsbezirk Unterfranken (neben Schweinfurt und Aschaffenburg). Für den Bund leistet es die baufachliche Betreuung von Zuwendungsmaßnahmen sowie Wertgutachten.

Zuständigkeiten

Die Behörde ist zuständig für Planung, Bau und Unterhalt der Bundes-, Staats- und Kreisstraßen in der Planungsregion 2 in Unterfranken in den Landkreisen Main-Spessart, Kitzingen, Würzburg und in der Stadt Würzburg. Das bedeutet einen Umfang von 333 km Bundesstraßen, 719 km Staatsstraßen (Land), 306 km Kreisstraßen sowie 542 km Radwege und 480 Brücken, davon 20 Großbrücken.

Im Staatlichen Bauamt Würzburg betreuen die Fachbereiche Hochbau und Universitätsbau rund 1.100 Gebäude in 230 Liegenschaften des Freistaates Bayern, des Bundes sowie der Kirchen im Rahmen der staatlichen Baupflicht.

Auftraggeber

Zu den Auftraggebern gehören auf der Landesseite die Staatsministerien des Freistaates Bayern und das Universitätsklinikum Würzburg. Auf der Bundesseite sind wir für das Bundesministerium der Verteidigung, das Bundesministerium des Innern, das Bundesministerium für Immobilienaufgaben und das Bundesministerium für Verkehr und digitale Infrastruktur tätig. Dafür arbeiten im Staatlichen Bauamt Würzburg die Planungsdisziplinen Hochbau, Ingenieurbau, Heizung/Lüftung/Sanitär sowie Elektrotechnik eng miteinander zusammen.

Hierarchie

Das Staatliche Bauamt Würzburg ist Teil der Bayerischen Staatsbauverwaltung innerhalb des Bayerischen Staatsministeriums des Innern.

Fachbereiche

  • Service
  • Straßenbau
  • Universitäts- / Hochschulbau
  • Hochbau

Auszeichnungen

Standorte, Anschriften

Hauptgebäude
Weißenburgstraße 6
97082 Würzburg
Telefon: 0931 - 39200
E-Mail: poststelle@stbawue.bayern.de
Dienstgebäude
Kroatengasse 4-8
97070 Würzburg

Siehe auch

Quellen

Weblinks

Kartenausschnitt

Die Karte wird geladen …